Exkursionen zu 4 innovativen Physiotherapie-Teams

Studierende des 5. Semesters mit Ramona Rosenthal, Leiterin des MS Tageszentrums

Lehre trifft Praxis im Rahmen der Lehrveranstaltung „Interdisziplinäre Kommunikation & Case Management“

Auch 2019 konnten Studierende des Bachelor Studiengangs Physiotherapie im Rahmen von Exkursionen wieder einen vertieften Einblick in verschiedene interprofessionelle Settings nehmen.

Exkursionen zu innovativen Teams

Dazu wurden an jeweils zwei Halbtagen Exkursionen zu vier Standorten mit unterschiedlichen Behandlungsschwerpunkten und Organisationsformen angeboten.

Schnittstelle Orthopädietechnik und freiberufliche Physiotherapeutin

Bei der Firma Pohlig zeigten die freiberufliche Physiotherapeutin Michaela Hiebl und der Geschäftsführer und Orthopädietechniker Michael Musil (heuer bereits zum dritten Mal) mögliche Schnittstellen in der gemeinsamen Versorgung von Patient*innen mit Skoliose.

Interdisziplinäre Gemeinschaftspraxis

Ebenfalls zum wiederholten Mal mit dabei war das Team der Therapiepraxis Stadtwald in St. Pölten, das den Studierenden einen Einblick in die Zusammenarbeit in einer interdisziplinär besetzten Gemeinschaftspraxis bot und die Herausforderungen für die Gründung einer solchen Praxis aufzeigte.

Intensivstation

Im Universitätsklinikum St. Pölten konnten die Studierenden den Arbeitsalltag eines Physiotherapeuten sowie die interprofessionelle Zusammenarbeit auf einer Intensivstation kennenlernen.

Tageszentrum

Als vierter Exkursionsstandort stand in diesem Jahr erstmalig das Multiple Sklerose Tageszentrum in Wien zur Verfügung. Dort boten die Leiterin des Zentrums Ramona Rosenthal und ihr Team gemeinsam mit den Klient*innen einen Einblick in den Alltag im Tageszentrum – von der interdisziplinären Morgenbesprechung über die Erstellung des Therapieplans und den therapeutischen Angeboten bis hin zu verschiedenen Freizeitaktivitäten.

Dank an alle Partner*innen

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden an den Exkursionsstandorten, die diese Lehrveranstaltung erst möglich gemacht haben!

Jetzt teilen: