Gesundheitsberufe – Wege in die Zukunft

Vortrag von Kerstin Lampel

Die Möglichkeiten der intersektoralen Kooperation wurden im Rahmen eines Vortrages aus der Sicht der Studiengangsleiterin Kerstin Lampel präsentiert.

Die internationale Fachtagung für Gesundheitsberufe am 28. und 29. September 2017 stand ganz im Zeichen des Wandels der Gesundheitsversorgung. Zahlreiche Expertinnen und Experten aus der D-A-CH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) beschäftigen sich in Vorträgen und Workshops mit dem interprofessionellen, interdisziplinären und intersektoralen Dialog sowie einer zielgerichteten Aus- und Weiterbildung.

Verknüpfung von Lehre und Praxis

Die gewinnbringende intersektorale Kooperation zwischen dem Rehabilitationszentrum Weißer Hof/AUVA Klosterneuburg und dem Studiengang Physiotherapie der FH St. Pölten wurde auf mehreren Ebenen von FH-Prof. Kerstin Lampel, PT, MSc, Studiengangsleiterin des Bachelor Studiengangs Physiotherapie, und Marianne Worisch, PT, leitende Physiotherapeutin im Rehabilitationszentrum Weißer Hof, beleuchtet.

In ihrem Vortrag präsentierte Studiengangsleiterin Kerstin Lampel die erfolgreiche Zusammenarbeit im Zuge der Praktika, die Durchführung der Bachelorprüfungen am Weißen Hof sowie die gemeinsame Forschungstätigkeit in mehreren anwendungsorientierten Projekten. Fazit: Für eine gelungene intersektorale Kooperation braucht es neben der Verantwortung für die gute Ausbildung der zukünftigen Kolleginnen und Kollegen vor allem die Offenheit zum gegenseitigen formellen und informellen Austausch.

Jetzt teilen: