2 min

Historische Kulisse für Heroinen der Geschichte

Fotoshooting on location: Unsere Masterklasse Fotografie erweckte bedeutende Frauen im historischen Ambiente der Dominikanerkirche in Krems zum Leben

Angefangen von Hatschepsut, einer erfolgreichen ägyptischen Pharaonin, über die griechische Dichterin Sappho bis hin zu Maria Sibylla Merian, einer der bedeutendsten deutschen Naturforscherinnen und Malerinnen ihrer Zeit – ihnen und weiteren bedeutenden Frauen der Geschichte widmen Studierende der Masterklasse Fotografie eigene Fotoserien zu je 10 Bildern.

Zwischen zwei Buchdeckeln

Das Prototyping On-Location Fotoshooting unseres 2. Semesters der Masterklasse Fotografie  im Mai 2021 stand unter dem Motto "THE PHOTOGRAPHIC VISUALISATION OF A HEROINE". Die Ergebnisse sind nun in einem eigens erstellen Fotobuch zu bewundern.

Jede Student*in sollte eine selbst gewählte historisch interessante weibliche Persönlichkeit zum Leben erwecken und eine Fotoserie erstellen, die stilistisch homogen erscheint. "Die dramaturgische Grundidee ist, dass bedeutende Frauen aus den Tiefen der Geschichte auftauchen – HERstory anstatt HISstory – und für das Fotoshooting inszeniert werden", erzählt Masterklassenleiterin Rita Newman, die ihre Studierenden zusammen mit Martin Dörsch bei dieser Aufgabe begleitete.

museumkrems_Gruppenfoto_cDörsch.png

"Den Studierenden war es selbst überlassen, ob (Lebens-)Geschichten erzählt werden, die jeweilige Figurine modernisiert in Szene gesetzt wird oder ob sie andere Formen serieller Formgebung entwickeln wollen", so Newman weiter.

Historische Frauen im historischen Ambiente

An ansprechenden Locations shootet man besonders gern. "Ich freue mich sehr, dass sich für dieses spezielle Shooting eine Kooperation mit dem museumkrems aufgetan hat und wir in der Dominikanerkirche shooten durften. Die Kirche samt angeschlossener museumkrems-Ausstellungsräume mit bedeutenden Artefakten, dem Klosterkreuzgang und einem weitläufigen Keller inklusive Weinfässern ist eine großartige Location für unsere Heroinen der Geschichte", freut sich Newman über die Zusammenarbeit.

museumkrems_Collage-Fotografen_cDörsch.png

Angehende Fotograf*innen lernen in der Praxis: Die Inszenierung einer historischen Figur in einem soziologischen Kontext birgt allerlei Herausforderungen in der Pre-Production, was beispielsweise die Auswahl und Instruktion der Models, Make-Up, Kostüme oder Requisiten betrifft.

Auch Überlegungen, wie eine kongruente Bildsprache zu entwickeln ist, wie der rote Faden aussehen könnte, müssen schon im Bildkonzept berücksichtigt werden.

Newman zeigt sich sehr zufrieden mit der Arbeit ihrer Masterklasse und der Umsetzung der Aufgabenstellung: "Das Prototyping Fotoshooting bildet den gesamten Projektablauf eines professionellen Shootings ab. Von der Auftragsstellung über die Ideenfindung, die ersten Entwürfe, Moodboards, Model und Styling definieren, Organisation, Storyboard, Anfahrt, Shooting, Vorauswahl, Postproduktion und Präsentation in einem Fotobuch."

museumkrems_sappho_cJungmeier.png

Danke für die Zusammenarbeit

Vom gesamten Studiengangsteam und den Studierenden ergeht ein herzliches Danke an all jene, die dieses Shooting möglich gemacht und unterstützt haben! 

Ein großer Dank gilt dem museumkrems für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten und der Firma Sagafoto, insbesondere Kurt Gründl, für die Bereitstellung des professionellen Lichtequipments der Firma "Profoto".

Bedanken möchte sich die Masterklasse ebenfalls bei Bianca Billisics, Paulina Moldovan und Jennifer Brillante für das professionelle Haarstyling und Make-up sowie bei den Fotomodellen Catharina Burger, Carolina Efler, Thea Ehrensperger, Naima Gobara, Katharina Neßler und Anna-Lena Schlamp für den tollen Einsatz!