1 min

nach.geforscht: Kerstin Blumenstein

Medientechnikerin im Porträt

In der Serie nach.geforscht stellen wir Forscher*innen der FH St. Pölten vor. Diesmal: Kerstin Blumenstein vom IC\M/T - Institut für Creative\Media/Technologies.

Neugier heißt für mich …

… neue technische Dinge auszuprobieren, sie für mich zu entdecken, um sie daraufhin in Forschung und Lehre zu integrieren. Ohne Neugier keine Forschung.

Ich forsche, weil …

… ich neugierig bin, wie man Datenvisualisierungen, die oft nur für Expert*innen entwickelt werden, für jeden nutzbar machen kann.

Die nächsten 20 Jahre unserer Gesellschaft werden geprägt sein von …

Wir werden es sehen. Vor 20 Jahren waren noch nicht einmal Smartphones auf dem Markt, damit existierte die Basis meiner aktuellen Forschung nicht. Es hat sich also in den letzten 20 Jahren so viel verändert, dass es mir schwerfällt, für die nächsten 20 Jahre eine Prognose abzugeben. Bei einem bin ich mir jedoch sicher: Digitale Tools, in welcher Form auch immer, werden uns begleiten.

Zur Person

Kerstin Blumenstein ist Dozentin für digitales Lernen im Department Medien und digitale Technologien. Sie schloss 2012 die Spezialisierung Mobiles Internet des Masterstudiums Digitale Medientechnologien an der FH St. Pölten mit Auszeichnung ab.

Vor dem Studium arbeitete sie 6 Jahre lang als Mediengestalterin (Kamerafrau und Cutterin) bei einem privaten deutschen Fernsehsender. Seit 2011 forscht sie am IC\M/T – Institut für Creative\Media/Technologies mit dem Schwerpunkten Mobile Computing und Multi-Device-Settings.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
FH-Prof. Dipl.-Ing. Blumenstein Kerstin, BSc

FH-Prof. Dipl.-Ing. Kerstin Blumenstein, BSc

FH-Dozentin Department Medien und Digitale Technologien