1 min

Notfallsanitäter*innen-ausbildung abgeschlossen

Studierende zeigen erfolgreich ihr Können in der Notfallmedizin

Notfallsanitäter*innen-ausbildung abgeschlossen
2 Studierende bei der Prüfung mit einer Puppe
Copyright: FH St. Pölten / Stefan Rottensteiner

Nach einer intensiven 6-semestrigen Ausbildung zum gehobenen Dienst für allgemeine Gesundheits -und Krankenpflege samt erfolgreich bestandener Bachelorprüfung ging es für 23 Studierende des Jahrgangs 2017/2020 im Rahmen ihrer Zusatzausbildung zur Akademischen Expert*in für Präklinische Versorgung und Pflege noch einmal vor die Prüfungskommission. 

Erfolgreiche Performance trotz erschwerter Bedingungen

Um die Qualifikation Notfallsanitäter*in zu erlangen musste von den Studierenden noch einmal gezeigt werden, was sie in den letzten 3 Jahren theoretisch aber vor allem praktisch im Zusammenhang mit der Patient*innenversorgung gelernt haben.

Und trotz verschärfter Hygienevorschriften konnte sich die Performance sehen lassen. Von der Reanimation, die man jeweils als Leader zu verantworten hatte, über die Versorgung von traumatologischen Verletzungsmustern bis hin zum Umgang mit Schaulustigen am Notfallort wurde den Studierenden noch einmal alles abverlangt.  

Die thematische Verschränkung zwischen der Gesundheits -und Krankenpflege und dem Rettungswesen sensibilisiert die Studierenden schon während der Ausbildung in Richtung erweiterte und vertiefende Anamneseerhebung.

Herzlichen Glückwunsch!

Wir freuen uns mit unseren Studierenden und sind sehr stolz darauf, dass unsere Absolvent*innen auch weiterhin in ihrer Freizeit in den verschiedensten Rettungsorganisationen tätig sind und ihr – an der FH St. Pölten erworbenes – Wissen zum Wohle der Patient*innen einsetzen.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
FH-Prof. Rottensteiner Stefan, BSc MA

FH-Prof. Stefan Rottensteiner, BSc MA

FH-Dozent Stellvertretender Lehrgangsleiter Präklinische Versorgung und Pflege (akad.) Department Gesundheit