Ö1-Radiokolleg Gesundheit & Prävention

Drei Projekte des Departments Gesundheit wurden beim Ö1 Radiokolleg von den Projektleiterinnen vorgestellt.

Dr. Elisabeth Höld, Senior Researcher am Institut für Gesundheitswissenschaften der FH St. Pölten, stellte im Rahmen des Radiokollegs des Rundfunksenders Ö1 zum Thema Gesundheit und Prävention die Projekte GAAS und GEKO vor.

Projekt GAAS

Das Projekt GAAS – ein Projekt zur Förderung der Gesundheitskompetenzen von Jugendlichen, die sich nicht in Ausbildung, Arbeit oder Schulung befinden – wird vom Fonds Gesundes Österreich und „Tut gut!“ NÖ Gesundheits- und Sozialfonds gefördert. Es wird von 2015 bis 2018 von der Fachhochschule St. Pölten, (Department Gesundheit; Studiengang Diätologie und Studiengang Physiotherapie), der Universität Wien (Department für Ernährungswissenschaften), der Produktionsschule spacelab und Nordrand Mobile Jugendarbeit durchgeführt.

Das Projekt stärkt die Gesundheitskompetenz von sozial benachteiligten Jugendlichen über die Projektschwerpunkte

  • Intervention mit den Jugendlichen,
  • ein Produkt zur Ernährungskommunikation für die Jugendlichen und
  • dem Lehrgang „Jugend-ErnährungsmentorIn“ für SozialarbeiterInnen.

Das Projekt GAAS wurde mit dem ersten Preis des Wiener Gesundheitspreises 2016 ausgezeichnet und wurde für den Vorsorgepreis 2016 in Niederösterreich nominiert.

Projekt GEKO

Das Projekt GEKO – das sich generationsübergreifender Ernährungskompetenz widmet – wurde von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gefördert. Es wurde von 2016 bis 2017 von der Fachhochschule St. Pölten, Department Gesundheit (Studiengang Diätologie), dem Urban Gardening Verein Stattgarten, dem Seniorenwohnheim Stadtwald und der Daniel Gran Volksschule II durchgeführt.

Im Rahmen dieses Projektes vermittelten Seniorinnen und Senioren als Expertinnen und Experten für Anbau, Pflege und Verarbeitung von traditionellen Speisepflanzen ihr Wissen an Volksschulkinder. So wurde die Ernährungskompetenz der teilnehmenden Kinder gestärkt und der soziale Austausch zwischen den Generationen gefördert.

Bewegungstraining für SeniorInnen

FH-Prof. Anna-Maria Raberger, FH-Dozentin im Bachelor Studiengang Physiotherapie, berichtete im Rahmen des Ö1 Radiokollegs von einem Bewegungsprojekt im Geriatrie-Tageszentrum der Caritas Socialis St. Pölten, welches als Pilotprojekt gestartet wurde und die Kraft und Koordination der Tagesgäste des Zentrum fördern soll. Anna-Maria Raberger betreute das Projekt über einen Zeitraum von fünf Wochen zweimal wöchentlich. Das Programm wurde von den Gästen gut angenommen und wird von der Caritas selbst weitergeführt.

Jetzt teilen: