ogsaTAGUNG: Wissenschaftspreis an Jasmin Seidl

Ehrung von Jasmin Seidl im Rahmen der ogsaTAGUNG 2019

Im Rahmen der jährlichen Tagung der österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit erhielt Jasmin Seidl eine Ehrung für ihre Bachelorarbeit.

Am 19. März 2019 verlieh der Verein zur Förderung wissenschaftlicher Publikationen zur Sozialen Arbeit im Rahmen der ogsaTAGUNG in Salzburg den Wissenschaftspreis der Sozialen Arbeit 2018/19. In der Kategorie Bachelorarbeit wurde diesmal Jasmin Seidl geehrt.

In ihrer Arbeit bschäftigte sich Seidl mit der Entwicklung von BenGoo!, einer Web-App, die Jugendliche im beruflichen Orientierungsprozess und bei der Berufswahl unterstützen soll. Die App bildet so eine Brücke zwischen berufs- und bildungsbezogenen informationen im Internet und den Informationssuchenden.

"Praxistaugliches Instrument für Jobsuche"

"Die App stellt ein praxistaugliches Instrument dar, um die Jugendlichenzur eigenständigen Jobsuche zu ermächtigen und sie dabei zu unterstützen", so Andrea Rogy, Lehrbeauftragte im Bachelor Studiengang Soziale Arbeit der Fachhochschule St. Pölten. Gemeinsam mit Christina Kargl leitete sie das Bachelorprojekt "Bestandsaufnahme Ausbildungspflicht von Jugendlichen bis 18".

Der Verein zur Förderung wissenschaftlicher Publikationen zur Sozialen Arbeit gibt die Zeitschrift soziales_kapital heraus. Das soziale_kapital erscheint halbjährlich und steht in seiner aktuellen Ausgabe unter dem Motto Internationale Sozialarbeit / Globalisierung.

Jetzt teilen: