Zum Hauptinhalt springen
1 min

Online-Journal Club #11 Studiengang Physiotherapie

"Die Hüfte klemmt – aktuelle Richtlinien zur Untersuchung und Behandlung des femoroacetabulären Impingements“

Online-Journal Club #11 Studiengang Physiotherapie
Symbolbild: aufgeklappter Laptop
Copyright: FH St. Pölten / Katarina Balgavy

Das femoroacetabuläre Impingement (FAI), auch bekannt als Impingement-Syndrom der Hüfte, macht sich im Alltag und beim Sport durch ein Einklemmgefühl oder durch ein Blockadegefühl in der Leiste bemerkbar und tritt vor allem bei jüngeren Menschen auf. Manchmal kommen auch Schmerzen dazu, die als einschießend beschrieben werden.

Nachdem das FAI sehr häufig zu einer Hüftarthrose führen können, ist die frühe Diagnose und die richtige Behandlung sehr wichtig.

Vorstellung und Diskussion eines Artikels

Alexander Baillou, MSc ist freiberuflicher Physiotherapeut und Gründer von 3 Physiotherapiepraxen in Wien. Zusätzlich ist Alexander Baillou Gründer und Präsident der Gesellschaft für Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Gesundheitsbereich (GIZ) und aufgrund seiner Expertise Mitglied in mehreren nationalen und internationalen Fachgesellschaften zum Thema Hüfte.

Im 11. Online-Journal Club wird Alexander Baillou folgenden Artikel vorstellen:

  • Amir Takla et al. The 2019 International Society of Hip Preservation (ISHA) physiotherapy agreement on assessment and treatment of femoroacetabular impingement syndrome (FAIS): an international consensus statement. Journal of Hip Preservation Surgery, 2020; 00:1–12

Wie immer gibt es im Anschluss an die Präsentation eine Diskussion und es besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Seien Sie am 13.04.2021 von 18:00 bis 19:00 Uhr dabei und bekommen Sie Einblick in ein klinisch sehr relevantes Thema, das in der Bevölkerung weit verbreitet ist. Das Thema wird so aufbereitet, dass es für alle verständlich ist.

Weitere Infos zur Veranstaltung und die jeweils aktuellen Termine finden Sie auch auf der Facebook-Seite​ des Studienganges Physiotherapie.​​​