1 min

Online Journal Club #12 Studiengang Physiotherapie

“Kein Grund zum Schämen – Was Beckenbodentraining alles kann“

Online Journal Club #12 Studiengang Physiotherapie
Online Journal Club #12 Studiengang Physiotherapie
Copyright: FH St. Pölten / Katarina Balgavy

Harninkontinenz, bekannter als Blasenschwäche, führt zu einem ungewollten Abgang von Urin, da die Harnausscheidung – aus unterschiedlichsten Gründen – nicht mehr kontrolliert werden kann.

Eine Form der Harninkontinenz ist die Stressinkontinenz, die vor allem Frauen betrifft. Durch Erhöhung des Drucks in der Harnblase (beispielsweise durch Husten, Niesen, und Laufen) kommt es zu einer Störung im Bereich des Harnröhrenverschlusses. Bei dieser Form der Blasenschwäche dürfte Beckenbodentraining am meisten helfen. Doch es gibt unterschiedliche Möglichkeiten den Beckenboden zu trainieren und die Frage nach dem „besten“ Training ist noch nicht gänzlich geklärt.

Das "beste" Beckenbodentraining? 

Elisabeth Udier ist freiberufliche Physiotherapeutin und ausgebildete Beckenbodenphysiotherapeutin und arbeitet in ihrer eigenen Praxis in Klagenfurt. Zusätzlich hält sie Vorträge und Workshops und ist Lektorin an der FH in Graz und Klagenfurt.

Im 12. Online Journal Club versucht Elisabeth Udier der Antwort auf die Frage nach dem „besten“ Training näher zu kommen und wird dazu folgenden Artikel vorstellen:

Wie immer gibt es im Anschluss an die Präsentation eine Diskussion und es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Einblick in ein oft tabuisiertes Thema

Seien Sie am 19. Mai 2021 von 18:00 bis 19:00 Uhr dabei und bekommen Sie Einblick in ein klinisch sehr relevantes, aber oft tabuisiertes Thema. Das Thema wird so aufbereitet, dass es für alle verständlich ist. Dieser Online- Journalclub ist für alle zugänglich – wir freuen uns auf Sie!

Weitere Infos zur Veranstaltung und die jeweils aktuellen Termine finden Sie auch auf der Facebook-Seite​ des Studienganges Physiotherapie​.​​​