1 min

Praxisnahe Weiterbildung in Online Marketing

Die Studierenden begeistern die Auftraggeber mit hohem fachlichen Know-how

Praxisnahe Weiterbildung in Online Marketing
Winteraufnahme von Zell am See-Kaprun
Copyright: Faistauer Photography

Der berufsbegleitende Masterlehrgang Digital Marketing der Fachhochschule St. Pölten unter der Leitung von FH-Dozent Harald Rametsteiner sichert praxisorientierte Ausbildung für die Studierenden. Im Rahmen der Lehrveranstaltungen Praxislabor I und II konnten die Tourismusdestination Zell am See-Kaprun, Danubius Spa Division, Time Travel in Vienna, das Loisium Wine & Spa Hotels bzw. die Therme Loipersdorf als Kooperationspartner gewonnen werden.

Praktisches Anwenden von Tools

Bei den Projekten ging es im Kern um Website-Analyse und Conversion-Optimierung, unterstützt von relevanten Tools. Für die Analyse wurden hilfreiche Tools wie Google Analytics, Hotjar oder Usability Hub benutzt, das sicherte praktisches Know-how im Rahmen der Weiterbildung. Basierend auf den Analyse gab es Empfehlungen für Optimierung, die A/B-Tests zum Vergleich alternativer Ansätze wurden mit Google Optimize durchgeführt.

Die Studierenden profitieren von konkreten Aufgabenstellungen

Die Auftraggeber bewerteten die Qualität des Vorgehens. Zell am See-Kaprun prämierte bei der Abschlusspräsentation des zweiten Teils der Lehrveranstaltung im Wintersemester die beste Gruppe. Die Studentinnen Julia Gervautz, Victoria Waba und Tanja Eberwein freuten sich neben sehr positivem Feedback über einen attraktiven Gutschein.

Seitens der Jahrgangsvertretung wird die hohe Lernkurve der Studierenden wie folgt zusammengefasst: „Diese Lehrveranstaltung erlaubte es uns sämtliches Theoriewissen in die Praxis umzusetzen, mit realen Auftraggebern zu arbeiten und rasche Resultate zu erzielen. Es war nicht nur ein lehrreiches Projekt, es war ebenso spannend und für unsere berufliche Perspektive beitragend“.

Hohe Zufriedenheit bei den Auftraggebern

Patrick Riedlsperger (Head of Marketing, Zell am See-Kaprun) war begeistert von den Analysen und vorgeschlagenen Lösungen. „Datengetriebenes Marketing ist eine Kernaufgabe unserer Organisation. Die Fähigkeit, qualitative und quantitative Daten zu analysieren und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen, definiert maßgebend den Erfolg jeder Kampagne. Die Studierenden des Masterlehrgangs Digital Marketing besitzen das notwendige Know-how und begeisterten uns mit ihrer Professionalität und Leidenschaft in den Praxisprojekten.“

FH-Lektor Matthias Wieser fasst die gelungene Lehrveranstaltung zusammen: „Das praktische Arbeiten in großen Google Analytics Kundenkonten sowie die Durchführung von A/B-Testings auf den Kundenwebseiten ist eine wichtige Transferleistung der Online-Marketing Studieninhalte für den Berufsalltag der Studenten einerseits und schafft konkrete Mehrwerte für die Auftraggeber. Eine echte Win-Win für Auftraggeber und Studenten.“

Über Zell am See-Kaprun Tourismus

Mit 2,7 Millionen Nächtigungen ist die Zell am See–Kaprun Tourismus GmbH eine der bedeutendsten Destinationsmanagementorganisationen in den Alpen. Die Organisation ist für die touristische Vermarktung der Destination und ihrer 700 Betriebe verantwortlich. Neben der einzigartigen Kombination aus Gletscher, Berg und See zeichnet sich die Region durch die internationale Gästestruktur aus 60 Nationen aus.

Über Lektor Matthias Wieser

Matthias Wieser war sieben Jahre Online-Marketing-Leiter bei den Falkensteiner Hotels & Residences, 2016 machte er sich selbstständig. Heute entwickelt und optimiert er verkaufsorientierte Online-Kampagnen für Kunden u. a. aus Tourismus & Hotellerie, Gesundheit, Medizin und Immobilien zur effizienten Neukundengenerierung und für ein nachhaltiges Wachstum.