SeniorInnen-Uni an der FH St. Pölten

LRin Teschl-Hofmeister begleitet SeniorInnen zum Radio-Workshop

Fast einhundert SeniorInnen waren am Mittwoch, den 20. Juni, im Rahmen der SeniorInnen-Uni „Uni aktivplus“ zu Gast an der FH St. Pölten.

Über 90 Seniorinnen und Senioren mischten sich am Mittwoch, den 20. Juni 2018, gemeinsam mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister im Rahmen der SeniorInnen-Uni „Uni aktivplus“ an der Fachhochschule St. Pölten unter die Studierenden und erregten durchaus Aufmerksamkeit bei diesen. Bereits zum fünften Mal öffneten sich in St. Pölten die FH-Tore für die ältere Generation, um mit Forscherinnen und Forschern sowie Expertinnen und Experten in den Diskurs zu verschiedenen Themen zu treten.

Vielfältiges Programm und spannende Diskurse

Nach der Begrüßung durch Geschäftsführerin Fernandes und Landesrätin Teschl-Hofmeister und einer erfrischenden Keynote zum Thema „Aktives Altern“ durch Franz Kolland schritten die Gäste zur Tat: Eine interessierte Gruppe produzierte eine eigene Radiosendung bei campus & cityradio 94,4, während parallel dazu anderen Teilnehmenden im Workshop von Christoph Musik Möglichkeiten der wissenschaftlichen Mitarbeit im Rahmen von Citizen Science Projekten nahegelegt wurde.

Sehr beliebt waren auch Themen wie „Sicher durch die digitale Welt", „Erwartungen an neue Wohnformen im Alter“, „Sicherer Umgang mit den Sozialen Medien“, „Finanzkommunikation – Hilfe, in meiner Bank gibt es keine BeraterInnen mehr!“ "Gut älter werden im ländlichen Raum" und das immer beliebte Thema „Healthy Ageing – die Rolle der Ernährung“ , die die Vielfalt der FH St. Pölten widerspiegelten. Jedes Department lieferte in diesem Jahr Beiträge. 

Seit 2007 mit großem Erfolg

Die eintägige Weiterbildungsveranstaltung für Seniorinnen und Senioren wird seit 2007 mit großem Erfolg an den Hochschulen in Niederösterreich in Kooperation mit dem NÖ Generationenreferat durchgeführt. Die FH St. Pölten ist dabei eine wichtige Partnerin.

„Die Fachhochschule St. Pölten beteiligt sich aktiv an zahlreichen Aktivitäten zur Wissensvermittlung. Die Unterstützung der Initiative ‚Uni aktivplus‘ für die ältere Generation ist uns dabei ein großes Anliegen. Wir haben ein vielfältiges Programm aus acht verschiedenen Workshops und Vorträgen für die älteren Gaststudierenden zusammengestellt und freuen uns über den Austausch und die Fragen und Erfahrungen, die unsere Gäste in die Lehrveranstaltungen einbringen“, so FH- Geschäftsführerin Gabriela Fernandes.

Jetzt teilen: