2 min

Staatspreis: ausgezeichnete Abschlussarbeiten

Würdigungspreis des BMBWF für zwei Absolventen der FH St. Pölten

Paul Kaufmann und Armin Kirchknopf

Heute vergab das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung Würdigungspreise für Abschlussarbeiten an österreichischen Hochschulen. Unter den Gewinner*innen waren mit Paul Kaufmann und Armin Kirchknopf zwei Absolventen der Fachhochschule St. Pölten.

Framing in der Klimapolitik 

Paul Kaufmann verfasste seine Masterarbeit im Studiengang Digital Marketing & Kommunikation zum Thema „Framing in der österreichischen Klimapolitik“. Kaufmann hat dazu Presseaussendungen und Wahlprogramme österreichischer Parteien analysiert und untersucht, wie sie sich auf die Wahrnehmung des Klimawandels sowie die Akzeptanz politischer Maßnahmen auswirken. Betreut wurde die Arbeit von FH-Dozentin Sabine Fichtinger und Studiengangsleiter Harald Wimmer. Kaufmann arbeitet in der Unternehmenskommunikation eines österreichischen Chemieunternehmens.

„Es ist unglaublich schön, diesen Preis zum Abschluss meines Studiums entgegennehmen zu dürfen. Neben meiner Leidenschaft für das Thema meiner Masterarbeit wurde dieser Erfolg insbesondere durch die Unterstützung meiner Familie möglich: Vielen Dank dafür“, so Kaufmann.

Harald Wimmer, Leiter des Master Studiengangs Digital Marketing & Kommunikation am Department Digital Business & Innovation, zeigt sich stolz: „Unsere Nachwuchsforscher haben sich diese Auszeichnung absolut verdient. Sie zeigen damit einmal mehr, dass an der FH St. Pölten Praxis und Forschung gleichermaßen verankert sind und die Masterthese hervorragend betreut wurde.“

Fake-News-Detektor

Armin Kirchknopf entwickelte in seiner Masterarbeit "Automated Identification of Information Disorder in Social Media from Multimodal Data" für den Masterstudiengang Interactive Technologies eine Methode, mit der Fake News in Sozialen Medien automatisch erkannt werden können. Dieser Fake-News-Detektor ordnet Meldungen durch das Auswerten von Texten, Bildern und anderen Informationen aus Social Media ein und nutzt dabei Verfahren der Künstlichen Intelligenz. Betreut hat die Arbeit FH-Forscher Matthias Zeppelzauer. Kirchknopf arbeitet als Junior Researcher am Institut für Creative\Media/Technologies der FH St. Pölten und hat das Startup Circly GmbH, das Unternehmen beim Planen von Produktion und Handel mit künstlicher Intelligenz unterstützt.

„Fake News sind ein stetiges Problem unserer schnelllebigen Gesellschaft, niemand kann Fakten heutzutage mehr in aller Genauigkeit nachprüfen und somit können KI gestützte Systeme einen wertvollen Beitrag zur Bekämpfung von Falschinformationen leisten. Ich danke meinen Kolleginnen und Kollegen an der FH Sankt Pölten sowie meiner Frau und Familie, die diese Arbeit und somit diese Auszeichnung überhaupt erst ermöglich haben“, sagt Kirchknopf.

"Armin Kirchknopf hat mit seiner Diplomarbeit eindrucksvoll gezeigt, wie wir künstliche Intelligenz nutzen können, um aktuelle gesellschaftliche Probleme, wie etwa die Verbreitung von Falschmeldungen, zu behandeln", sagt Zeppelzauer.

Hohe wissenschaftliche Qualität der Arbeiten

„Ich gratuliere Paul Kaufmann und Armin Kirchknopf zu ihren Würdigungspreisen. Die Auszeichnungen bestätigen die hohe wissenschaftliche Qualität ihrer Arbeiten zu aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen und belegen auch die Qualität der Ausbildung an unserer Fachhochschule“, sagt FH-Kollegiumsleiter Alois Frotschnig.

Würdigungspreis – Staatspreis für die besten Diplom- und Masterabschlüsse

Mit dem Würdigungspreis ehrt das Wissenschaftsministerium seit 1990 jährlich die besten Diplom- und Masterabschlüsse an österreichischen Hochschulen mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. In diesem Jahrgang wurden 35 ehemalige Studierende von Universitäten, 15 Studierende von Fachhochschulen und zwei Studierende von Pädagogischen Hochschulen ausgezeichnet. Der Würdigungspreis ist aus Mitteln der Studienförderung finanziert.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
Dipl.-Ing. Kirchknopf Armin, BA MA BSc

Dipl.-Ing. Armin Kirchknopf, BA MA BSc

Junior Researcher
Forschungsgruppe Media Computing
Institut für Creative\Media/Technologies
Department Medien und Digitale Technologien
FH-Prof. Ing. Dr. Wimmer Harald

FH-Prof. Ing. Dr. Harald Wimmer

Studiengangsleiter Digital Marketing und Kommunikation (MA) Studiengangsleiter Digital Media Management (MA) Stellvertretender Studiengangsleiter Marketing und Kommunikation (BA) Department Digital Business und Innovation
FH-Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Mag. Dr. Zeppelzauer Matthias

FH-Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Mag. Dr. Matthias Zeppelzauer

Forschungsgruppenleiter
Forschungsgruppe Media Computing
Institut für Creative\Media/Technologies
Department Medien und Digitale Technologien
FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Frotschnig Alois

FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Alois Frotschnig

Leiter des FH-Kollegiums