Studierende berichten von Praktikum in Südafrika

Mirijam Trenkwalder und Assunta Schermer bei ihrem Praktikum bei Kapstadt

Im Rahmen des Practical Placements berichteten Studierende des Bachelor Studiengangs Soziale Arbeit von ihrem Berufspraktikum in Südafrika.

Mirijam Trenkwalder und Assunta Schermer nutzten die Gelegenheit, im Rahmen ihres Bachelorstudiums der Sozialen Arbeit ihr Praktikum im südafrikanischen Kapstadt zu absolvieren. Anfang Juli bis Ende Oktober 2017 lernten sie die Arbeit der Organisation Africa Unite kennen.

Im Rahmen einer Lehrveranstaltung präsentierten sie ihre Erfahrungen den Studienkolleginnen an der Fachhochschule St. Pölten. Dieses Jahr haben sich acht Studierende dazu entschlossen, ihr Praktikum im Ausland zu machen. Sie waren dabei rund um den Globus verstreut: Deutschland, Indien, Philippinen, Tansania und Südafrika.

Faszination Südafrika

„Die Frage, warum ich mich für Südafrika und im Speziellen für Cape Town entschieden habe, lässt sich leicht beantworten“, so Schermer. „Noch nie habe ich ein so schönes Land bereist. Berge und das Meer, Pinguine am Strand, Kapstadt hat einfach alles. Hinzu kommt der spezielle geschichtliche Hintergrund Südafrikas, der ebenfalls mein Interesse geweckt hat.“

Africa Unite ist eine Nichtregierungsorganisation und Menschenrechtsorganisation, deren Fokus auf der Stärkung des lokalen Netzwerkes liegt. Ziele sind Konflikte in Communities zu lindern, gesellschaftlichen Zusammenhalt zu kreieren und sozioökonomische Entwicklungen zu fördern. Die Zielgruppen sind neben jungen Menschen und SüdafrikanerInnen auch MigrantInnen und geflüchtete Menschen.

Neben dem Büro im Zentrum, dessen Tätigkeitsbereich sich vor allem in der Awareness-Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit und den School-Clubs befindet, gibt es auch ein Büro in der nahegelegenen Gemeinde Gugulethu. Dort waren die Studierenden im „after-school care“-Programm „Singamakhalipha“ tätig, was „starke Krieger“ bedeutet. In Gugulethu bietet Africa Unite auch Einzelfallbetreuung und Begleitung, Gemeinwesenarbeit, Supportgroups und Hausbesuche an. 

Eindrücke aus Südafrika

Bilder und Videos erzählen eine Geschichte immer viel eindrücklicher – dieses Video ist bei einem von uns organisierten Ausflug nach Hermanus mit den Kindern entstanden. Dabei wird das Projekt näher erklärt.

 

Reflexion von Erfahrungen im Praktikum

„Im Praxisseminar werden die vielfältigen Erfahrungen der Studierenden, die sie in ihren Praktika gesammelt haben, vertiefend reflektiert. Die Praxiserfahrungen werden in einem institutionellen und regionalen Kontext betrachtet“, so Doris Artner, Lehrbeauftragte am Department Soziales der Fachhochschule St. Pölten. „Die AuslandspraktikantInnen halten dabei einen Impulsvortrag vor den Studierenden des ersten und dritten Semesters. So ermöglichen sie einen kollegialen Austausch und gegenseitiges Lernen. Es ist eine Freude, die engagierten Studierenden bei diesem Prozess begleiten zu dürfen!“

Links

Jetzt teilen: