Teilnahme am FH-übergreifenden Triathlon in Linz

Die Studiengänge Physiotherapie und Digital Healthcare waren bei den 4. FH-Staatsmeisterschaften im Rahmen des Linz-Triathlon am 27. Mai vertreten.

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Fachhochschulen wollen erfolgreiches Studium und Ausdauersport verbinden. Daher waren alle Studierenden und Angestellten der Fachhochschulen Österreichs eingeladen, kostenlos ihre Triathlon-Leistungen miteinander zu messen.

Am Linzer Pleschinger See trafen sie Ende Mai aufeinander und absolvierten eine anspruchsvolle Strecke unter heißen Sonnenstrahlen. Sowohl im Einzelstart als auch als Staffel konnte an drei möglichen Disziplinen teilgenommen werden:

  • Sprint (750 m Schwimmen, 25 km Radfahren, 5 km Laufen)
  • Olympisch  (900 m Schwimmen, 45 km Radfahren, 10,5 km Laufen) und
  • Halbdistanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21,1 km Laufen).

Die TeilnehmerInnen der FH-Meisterschaft wurden in allen drei Disziplinen eigens gewertet.

Auch die Fachhochschule St. Pölten war durch den Bachelor Studiengang Physiotherapie und den Master Studiengang Digital Healthcare vertreten. Bachelor Student Stefan Zulechner erreichte in der Halbdistanz den dritten Platz mit einer Zeit von vier Stunden und 40 Minuten. Master Student Bernhard Weis folgte ihm knapp auf dem sechsten Platz mit fünf Stunden und fünf Minuten. Begleitet und angefeuert wurde er von seinen Studienkollegen Lukas Steinbichler, Philipp Gahleitner und Gregor-Kurt Höblinger. Das Dozentinnen- und Dozenten-Team vertrat Anita Kiselka in der olympischen Distanz, welche sie unter drei Stunden und 30 Minuten absolvierte.

Wir gratulieren den Athletinnen und Athleten zur erfolgreichen Teilnahme!

Jetzt teilen: