Wirtschaft greifbar machen

Das Department Medien und Wirtschaft lud zum Planspiel der Arbeiterkammer Niederösterreich

Auch in diesem Studienjahr hatten die Erstsemestrigen der Bachelor Studiengänge Medienmanagement und Media- und Kommunikationsberatung die Möglichkeit, am Wirtschaftsplanspiel der Arbeiterkammer Niederösterreich teilzunehmen. Im Rahmen des Spielevormittags wurden reale Prozesse aus der Wirtschaftswelt in der Gruppe simuliert und durch den Einbezug theoretischer Inputs und aktueller Reformen untermauert. „Das Spiel war aufgebaut wie Monopoly, nur realitätsnaher. Ich glaube, dass es gerade den AnfängerInnen sehr geholfen hat, manche Dinge vor sich zu sehen und dass das Besprochene sicher auch bei Prüfungen hilfreich sein kann“, so Isabella Henninger, Studentin im Bachelor Studiengang Media- und Kommunikationsberatung.

Von der Theorie zur Praxis

„Die von der AK NÖ organisierte Veranstaltung "Planspiel Wirtschaft" hat mir persönlich sehr gut gefallen. Es wurde uns die Möglichkeit geboten, das bereits erlernte Wissen aus Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre in die Praxis umzusetzen. Jede/r von uns konnte für sich entscheiden, ob man im Team ein Unternehmen leiten oder lieber als PolitikerIn die staatlichen Geschicke lenken wollte. Während des Spiels wurden relevante Begriffe aus der BWL und VWL erklärt. Alles in allem war dieser Nachmittag wirklich sehr lehrreich, auch im Hinblick auf zukünftige Prüfungen. Und auch der Spaß kam dabei sicher nicht zu kurz“, resümiert Daniela Janina Pulz, Studentin im Bachelor Studiengang Media- und Kommunikationsberatung.

Jetzt teilen: