XBRL KOMMT 2020

Screenshot Reporting Times

Ein einheitliches elektronisches Format für die Unternehmensberichtserstattung wird schon lange diskutiert, 2020 wird XBRL Realität

Auch im Financial Reporting hält die Digitalisierung Einzug. Monika Kovarova-Simecek hat einen Beitrag in der Reporting Times des CCR (Center for Corporate Reporting / Zürich) geschrieben in dem sie erklärt, wieso der Umstieg auf digitales Reporting längst überfällig ist.

Nicht nur im Rahmen des Studiums Wirtschafts- und Finanzkommunikation an der FH St. Pölten wird über die Vorteile eines einheitlichen elektronischen Formats diskutiert. Schon 2013 hat die EU eine Initiative gestartet, die zur Verbesserung der Situation beitragen soll. Diese setzt am 1. Jänner 2020 in Kraft und verpflichtet alle Emittenten, die an einem geregelten Markt in der EU gehandelt werden, zum Reporting im Berichtsformat iXBRL.

Wer sich fit für innovative Kommunikationsstrategien und digitale Reportingmaßnahmen machen möchte, sollte sich diesen und weitere Beiträge nicht entgehen lassen!

Weiterführende Links

Jetzt teilen: