Zweites Studentisches Forschungsforum

Die Studiengänge Medienmanagement, Media Management und Media- und Kommunikationsberatung präsentierten ihre besten wissenschaftlichen Arbeiten.

Aufgrund des großen Erfolgs und der positiven Resonanz der ersten Auflage lud das Department Medien und Wirtschaft auch heuer zum studentischen Forschungsforum. Die besten wissenschaftlichen Arbeiten aus dem vergangenen Studienjahr wurden vorab von einer Jury des Departments ausgewählt und von ihren Autorinnen und Autoren - den Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Medienmanagement, Media Management und Media- und Kommunikationsberatung - am 24. Jänner an der FH St. Pölten präsentiert.

Aus dem Bachelor Studiengang Medienmanagement

Pia Ruhaltinger, BA (Betreuer: FH-Prof. Dr. Andreas Gebesmair): Boundaryless Careers – Der Einfluss von Alter und Geschlecht auf den Karriereverlauf von Filmschauspieler/innen in New Hollywood

Lisa Payreder, BA (Betreuer: FH-Prof. Mag. Dr. Tassilo Pellegrini): Gamification im Marketing – Implementierung und die Effekte auf Kundenbindung und Kundenzufriedenheit

Aus dem Master Studiengang Media Management

Tatjana Aubram, BA MA (Betreuerin: FH-Prof. Mag. Monika Kovarova-Simecek): Financial Literacy und Wohlstandsakkumulation. Eine Analyse der Finanzkompetenz der österreichischen Bevölkerung in Bezug auf ihr Investitions- und Pensionsvorsorgeverhalten.

Aus dem Master Studiengang Media- und Kommunikationsberatung

Nina Theresa Huber, BA MA (Betreuer: FH-Prof. Dr. Andreas Gebesmair): Content Marketing im Wandel.

Martina Pilz, BA MA (Betreuer: FH-Prof. Ing. Dr. Harald Wimmer): Die Auswirkungen von Geräuschen in der Werbung auf das Markenimage

Catharina Fischer, BA MA (Betreuer: Mag. Harald Rametsteiner): Limited Editions als verknappungsstrategischer Ansatz im stationären Lebensmitteleinzelhandel

Wissen und Erfahrungen weitergeben

„Mir macht es immer wieder Spaß, Wissen und Erfahrungen weiterzugeben und selbst neue Erfahrungen zu sammeln. Vor einem so großen Publikum seine Arbeit vorstellen und den Studierenden Tipps für ihre bevorstehende Abschlussarbeit mit auf den Weg geben zu dürfen, war für mich eine große Ehre“, resümiert Master Media Management-Absolventin Tatjana Aubram. "Das Forschungsforum ist ein innovatives Format für Studierende, die vor der Herausforderung 'Studienabschluss' stehen. Die Präsentationen haben Erfolgsfaktoren und Stolpersteine sowie die Bandbreite an Forschungsmethoden für Bachelor- bzw. Masterarbeiten aufgezeigt. Mich freut es, dass ich meine Erfahrungen weitergeben durfte", ergänzt Martina Pilz, die vor kurzem das Masterstudium Media- und Kommunikationsberatung erfolgreich abgeschlossen hat.

Qualitativ hochwertige Arbeiten aus verschiedenen Themenbereichen

Auch Michael Litschka, Leiter des Studiengangs Media Management, zeigte sich von den Präsentationen begeistert: „Es freut mich sehr, dass wir auch im Rahmen des zweiten studentischen Forschungsforums qualitativ hochwertige Arbeiten aus verschiedensten Themenbereichen präsentieren konnten. Ich möchte mich herzlich bei den Autorinnen für ihr Engagement bedanken.“

 

 

Jetzt teilen: