Vergleich der Aktivierung der scapulothorakalen Muskulatur zwischen Knee Push-up Plus und Knee Plus auf unterschiedlichen Stützflächen

Bachelor Studiengang Physiotherapie

Marion Kiener, BSc & Andreas Pötzelsberger, BSc (Jg. 2012/2015)

Betreuer: Brian Horsak

  • Publiziert: Horsak, B., Kiener, M., Pötzelsberger, A., & Siragy, T. (2016). Serratus anterior and trapezius muscle activity during knee push-up plus and knee-plus exercises performed on a stable, an unstable surface and during sling-suspension. Physical Therapy in Sport, Article in Pess. https://doi.org/10.1016/j.ptsp.2016.08.003

Abstract

Einleitung:

Eine Schwäche beziehungsweise ein Kräfteungleichgewicht innerhalb der scapulothorakalen Muskulatur konnte bei vielen Schulterpathologien festgestellt werden und wird zum Teil auch als ein ursächlicher Faktor angesehen. Die Behandlung sieht eine Kräftigung der scapulothorakalen Muskulatur im Speziellen des M. Serratus anterior in Betracht, die unter anderem in der Rehabilitation mit einem sensomotorischen Training ergänzt wird, obwohl es noch keine eindeutige wissenschaftliche Evidenz über eine gesteigerte Muskelaktivierung bei diesem Kombinationstraining gibt. Ziel der Studie ist es daher sich dieser Uneinigkeit anzunehmen und des weiteren zu überprüfen, ob es einen Unterschied zwischen den im Titel erwähnten Übungen gibt.

Methodik:

27 gesunde ProbandInnen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren wurden für diese Studie rekrutiert. Dabei handelt es sich um eine Kontrollierte Laborstudie mit Messwiederholung. Gemessen wurde der Mean-Wert der scapulothorakalen Muskulatur bei der Durchführung von Knee Push-up Plus und Knee Plus auf unterschiedlichen Untergründen.

Ergebnisse:

Es gab keinen signifikanten Unterschied in der Muskelaktivität des M. Serratus anterior zwischen den Übungen Knee Push-up Plus und Knee Plus (p=0,37). Beim M. Trapezius pars descendns und pars ascendens gab es zwischen den Übungen Knee Push-up Plus und Knee Plus einen signifikanten Unerschied (p=0,00) Bei allen drei gestesteten Muskeln gab es keinen signifikanten Unterschied in der Muskelakitivität zwischen dem stabilem und den unterschiedlich instabilen Untergründen. 

Schlussfolgerung:

Das Ergebnis dieser Studie führt zu der klinischen Relevanz, dass es für eine geeignete Kräftigung des M. Serratus anterior ausreichend ist mittels der Übung Knee Plus zu trainieren. Folgende Studien sollten weitere Untersuchungen anstellen, um die übrigen Fragen zu klären, ob eine Durchführung von Push-up Plus Varianten mit Hilfe einer instabilen Stützfläche einen Einfluss auf die scapulothorakale Muskulatur besitzt.