Balance for Bihar

#Physiotherapie (BA) #Studierenden-Projekt

Balance for Bihar – Building Body-Awareness for Indian Woman

Balance for Bihar
Balance for Bihar

Einleitung

Im österreichischen Gesundheitswesen sind Maßnahmen, welche schwangere Frauen auf die Geburt und die Zeit danach vorbereiten, selbstverständlich. In sogenannten Geburtsvorbereitungskursen werden verschiedene Atemtechniken geübt und ein besonderes Augenmerk auf die Kräftigung des Beckenbodens gelegt, da dessen Zustand einen entscheidenden Faktor während des Geburtsvorganges darstellt. Ein stabiler Unterleib ist auch schon während der Schwangerschaft vorteilhaft, weil das ungeborene Kind sicherer im Körper der Mutter eingebettet und damit besser vor von außen einwirkenden Kräften geschützt ist. Außerdem ist zu erwähnen, dass ein gesunder und starker Beckenboden eine schnellere und damit weniger belastende Geburt, sowie eine zügigere Rückbildung und Erholung des Urogenitaltrakts der Mutter begünstigt.

Die Bildung sowie Aufklärung der Frauen in Indien zu diesen Themen ist im Vergleich sehr stark begrenzt. Ein Beispiel dafür ist das Einsetzen der Menstruation. Im Großteil des europäischen Raumes werden Mädchen im entsprechenden Alter vom Elternhaus und auch in der Schule über die physiologischen Vorgänge im weiblichen Körper aufgeklärt. In Indien hingegen wird diesen Themen wenig Aufmerksamkeit geschenkt und in einigen Teilen des Landes sind sie sogar Tabu. Frauen gelten während ihrer Monatsblutung als „unrein“ und werden vom Alltag regelrecht ausgeschlossen.

Der Wissensstand über präventive Maßnahmen, welche das Wohlbefinden der Frau während der Periode sowie vor, während und nach der Schwangerschaft steigern könnten, ist demnach sehr gering. Wie schon oben erwähnt, spielt der Beckenboden eine sehr wichtige Rolle. Das Ziel dieses Projekts ist somit das Bewusstsein für die Wichtigkeit eines gesunden Beckenbodens zu steigern und alltagstaugliche Kräftigungsübungen dafür vorzustellen.

Projektziele

  • Junge Mütter in Indien über den Beckenboden informieren
  • Häufige, nach der Geburt auftretende, Bebo-Traumata und Problematiken aufzeigen
  • Positiven Effekt des spezifischen Bebo-Trainings hervorheben
  • Alltagstaugliche Übungen dazu präsentieren
  • Frische Mütter motivieren Gutes für ihren Körper zu tun
  • Indische Frauen durch Wissen befähigen sich selbst um ihre Gesundheit zu kümmern

Nicht-Projektziele

  • Sexuelle Aufklärung
  • Aufklärung über weiblichen Zyklus usw.
  • Angst vor Geburt schüren
  • Detaillierte anatomische Präsentation des Beckenboden
  • Zu komplizierte oder unpraktische Übungen anleiten
  • Sportlich oder intellektuell Überfordern

Methodik

Zum Erreichen dieses Ziels werden zwei Videos mit den Schwerpunkten Awareness und Exercises erstellt. Im ersten sollen allgemeine Infos über den Beckenboden erklärt und die positiven Effekte dessen Trainings hervorgehoben werden. Im zweiten sollen praktische Übungen gezeigt und verständlich erklärt werden, welche für die Gesundheit des Beckenbodens förderlich sind. Mit diesen Videos hoffen wir, nützliche Infos für Frauen in Indien bereitzustellen und ihnen damit ein klein wenig mehr Lebensqualität zu verschaffen.