Move

#/Gesundheit #Physiotherapie (BA) #Studierenden-Projekt

Move - Bewegung mit Musik

  • Projektleitung:
    FH-Prof. Anna-Maria Raberger, PT, MSc
  • Externe MitarbeiterInnen:
    Studentische Projektleitung: Iris Ciganek
    Projektteam: Jeanette Antoni, Kathrin Fürholzer, Elisabeth Gurtner, Wasima El-Habbassi, Nicole Kremser
  • PartnerInnen:
    Frauenzentrum St. Pölten, Ada Pochmann
  • Weblinks:
    http://www.frauen-zentrum.at/
    https://www.noetutgut.at/
  • Finanzierung:
    Frauenzentrum St. Pölten über Initiative »Tut gut!«, NÖ Gesundheits- und Sozialfonds (NÖGUS)
  • Laufzeit:
    20.10.201510.01.2017
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen
Logo "Move"

Projektbeschreibung

Jetzt ist Schluss mit einseitigen Bewegungsangeboten! Im Projekt "MOVE - Bewegen mit Musik" sollen Frauen durch Studentinnen der Physiotherapie an der FH St. Pölten wieder zur sportlichen Tätigkeit motiviert werden.

Beauftragt vom Frauenzentrum St. Pölten unterstützt die Aktion somit Frauen zu Empowerment und Chancengleichheit, Eigenverantwortung und Eigeninitiative mit dem Ziel, eine gesunde Lebensführung zu erlangen und zu erhalten.

Projektziel

Mit der Unterstützung des Mediums Musik ist es das Ziel des Projekts, Frauen Spaß an Bewegung zu vermitteln und ihre Sportlichkeit zu fördern. Sowohl die korrekte Ausführung der Übungen, als auch zu ermöglichen, dass diese in den Alltag eingebaut werden, stehen an sehr hoher Stelle.

Methodik

In fünf Trainingseinheiten wird ein umfangreiches Bewegungsangebot geboten und gezeigt, wie viel Spaß vielseitige Bewegung mit Musik machen kann. Die TeilnehmerInnen erwarten unter anderem Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen, (leichte) Tanzchoreographien sowie spielerische Einheiten mit Musik.

Eingebettet in die Lehrveranstaltung „Angewandtes Projektmanagement und Projektarbeit in Prävention und Gesundheitsförderung und Rehabilitation“ engagieren sich die ausführenden Studentinnen über den gesamten Projektverlauf in Planung, Durchführung und abschließender Präsentation bei der Projektevernissage 2017 an der Fachhochschule St. Pölten.