Psychosoziale Gesundheit von Frauen – Fortsetzung

#Physiotherapie (BA) #Studierenden-Projekt

Das Projekt „Psychosoziale Gesundheit von Frauen“ ist eine Kooperation zwischen Studierenden des Studiengangs Physiotherapie an der FH St. Pölten und dem Frauenzentrum St. Pölten

  • Externe MitarbeiterInnen:
    Projektleitung: Viktoria Kriegleder & Monika Schinnerer*
    (unter Supervision von Dozentinnen Anna-Maria Gorgas, MSc & Anita Kiselka, MSc)

    weitere MitarbeiterInnen*
    Sarah Huber, Kerstin Jetschko, Sonja Leutgeb, Lisa Lambrecht, Theresa Kram, Anna Pietschnig, Claudia Ramharter, Bianca Scheiner, Judith Scherzer
    * Studierende des Jahrgangs 2013-2016 des Studiengangs Physiotherapie
  • PartnerInnen:
    Frauenzentrum St. Pölten
  • Finanzierung:
    NÖ Gesundheits- und Sozialfonds (NÖGUS)
  • Laufzeit:
    01.10.201430.04.2015
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen
Projektgruppe „Xund und Fit“… auf Schritt und Tritt v.l.n.r.: Theresa Kram Lisa Lambrecht, Sarah Huber, Sonja Leutgeb, Victoria Kriegleder, Kerstin Jetschko

Die Studierenden wurden beauftragt, zwei Workshop-Gruppen mit folgenden Themen zu leiten:

„Xund und Fit“ … auf Schritt und Tritt

Die Workshop-Teilnehmerinnen erlernen mit Unterstützung der Studierenden spannende Übungen, die gut in den Alltag integriert werden können. Diese sollen nicht nur das körperliche Wohlbefinden steigern, sondern den Workshop-Teilnehmerinnen auch die Möglichkeit bieten, ihren Körper besser kennenzulernen. Mit Hilfe unterschiedlicher Materialien, wie Therabändern, Bällen und Springseilen werden körperliche Stärken bzw. erkannte Schwachpunkte gezielt gefördert bzw. gestärkt.

gemeinsam bRÜCKEN bauen

Die Teilnehmerinnen dieses Workshops erhalten von den Studierenden viele nützliche Informationen für ihren Alltag in Bezug auf die „gesunde Wirbelsäule“. Außerdem stehen die Kräftigung und Mobilisierung der Rücken-, Bauch- und Beckenbodenmuskulatur, sowie allgemein die Freude an der Bewegung und eine positive Gruppendynamik im Vordergrund.

Zielsetzung

  • Neue Kontakte & positive Gruppendynamik
  • Spaß an der Bewegung
  • Motivation, um Gelerntes weiter zu führen und in den Alltag zu integrieren
  • Verletzungsprophylaxe
  • Bewegungsrepertoire erweitern und dieses praktisch anwenden
  • Kreativität entwickeln und einsetzen
  • Informationsweitergabe (Anatomie-Grundlagen, Richtiges Heben & Tragen, Dynamisches Sitzen, Schlafen & Wirbelsäule, Richtiges Stehen)

Methodik

Projektplanung

  • Ziele/Nichtziele definieren
  • Titel und Programmtext erstellen
  • Planung der Workshop-Inhalte

Projektdurchführung

  • Pro Gruppe 5 Workshop-Einheiten zu je 2 Stunden mit bis zu 12 Teilnehmerinnen des Frauenzentrums

Projektabschluss

  • Abschlussbericht
  • Einreichung und Präsentation bei der Projektvernissage 2016 der FH St. Pölten

Präsentation bei Projektevernissage