Puck to the Future

#Physiotherapie (BA) #Studierenden-Projekt

Das Projekt „Puck to the Future“ war eine Kooperation zwischen Studierenden des Studiengangs Physiotherapie an der FH St. Pölten und dem Eishockeynachwuchsverein „Vienna Junior Capitals“ aus Wien.

  • Projektleitung:
    FH-Prof. Wondrasch Barbara, PT PhD
  • Externe MitarbeiterInnen:
    Studierende des Jahrgangs 2011-2014 des Studienganges Physiotherapie:
    Kacheata Eath
    Philip Gahleitner
    Julia Becksteiner
    Magdalena Angerer
    Daniela Aigner
    Daniela Enzinger
    Ramona Fellner
    Thomas Groebl
    Ronald Haider
    Pleyer Angela
  • PartnerInnen:
    Projektauftraggeber: Vienna Junior Capitals
  • Laufzeit:
    01.10.201230.06.2013
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen
Puck to the Future

Die Studierenden wurden im Zuge eines Ergänzungstrainings mit der Betreuung der U-13 Jugendmannschaft der Vienna Junior Capitals beauftragt.

Folgende Ziele wurden definiert:

  • Verletzungsprophylaxe
  • Vermeidung von Folgeschäden
  • Steigerung der Selbstverantwortung im körperlichen Sinn
  • Bewusstseinssteigerung für einen gesunden Umgang mit dem eigenen Körper
  • Verbesserung der körperlichen Voraussetzungen zur
    - Leistungsoptimierung
    - Verletzungsprophylaxe
    - Vermeidung von Folgeschäden

Nach einer eingehenden Analyse der Trainingsbedingungen und dem Zustand der SpielerInnen wurde mit der Umsetzung begonnen. Diese beinhaltete:

  • Logo erstellen
  • Ziele/Nichtziele definieren
  • Übungsauswahl
  • Analyse Sportart/Training
  • Sportgeräte/Umgebungsinspektion
  • Übungspool erstellen in Kleingruppen (OE, UE, Rumpf, Sensomotorik)
  • Fotos erstellen
  • Projektvorstellung bei den Eltern
  • Sponsorensuche
  • Messmethoden recherchieren u. evaluieren in Kleingruppen
  • Konfliktgespräch
  • Einführung in Teamlab