Studieninhalte

Bachelor Studiengang Physiotherapie

Der Einsatz von innovativen Lehrmethoden (Inverted Classroom, Game based learning, etc.) unterstützt die unterschiedlichen Lerntypen in den vielfältigen physiotherapeutischen und klinischen Fächern. Durch Exkursionen und PatientInnendemonstrationen im Unterricht erfolgt ein rascher Transfer des theoretisch Erlernten in die Praxis. Die interdisziplinäre Arbeit wird den Studierenden in Praxis- und Forschungsprojekten näher gebracht.

  • Fachlich-methodische Kompetenzen: Kenntniserwerb durch die Vermittlung von klinischen und physiotherapeutischen Grundlagen und Konzepten unterschiedlicher Bereiche.
  • Sozialkommunikative Kompetenzen und Selbstkompetenz: Schulung der Kommunikations-, Kritik- und Selbstreflexionsfähigkeit, Rollendistanz, Team- und Konfliktfähigkeit.
  • Wissenschaftliche Kompetenzen: Erlangung eines Gesamtüberblicks über wissenschaftliche Forschungsmethoden, Kentnisse in Recherche und Beurteilung von Studien und Aufbereitung physiotherapeutischer Fragestellungen anhand von angewandter Physiotherapie und Forschung.
  • Fächerübergreifende Qualifikation: Kompetenzförderung in Prävention und Gesundheitsförderung durch angewandtes Projektmanagement, in betriebswirtschaftlichen Grundlagen, im Case Management und in der interdisziplinären Zusammenarbeit sowie im Bereich der Informationstechnologie im Gesundheitswesen.
  • Berufspraktikum: Erwerb von fachlich-methodischem Wissen im beruflichen Kontext.

International

Ein Auslandspraktikum ist nicht verpflichtend, kann jedoch im sechsten Semester absolviert werden.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Campus und Study Center