Security Management von mobilen Geräten im Unternehmenseinsatz

#IT Security (BA) #Studierenden-Projekt

Immer mehr Unternehmen entschließen sich dazu mobile Geräte für die Kommunikation einzusetzen. Um eine sichere Einführung zu gewährleisten, ist es allerdings notwendig neue Handlungsfelder zu identifizieren und vor einer Einführung systematisch zu bewerten. In diesem Projekt wurden die vier großen Anbieter auf Geräteebene und in Hinblick auf die Administrierbarkeit verglichen.

  • Externe MitarbeiterInnen:
    Manuel Deticek
    Wolfgang Pilz
    Rainer Resel
    Gert Zechner (PM)
  • PartnerInnen:
    Nic.at GmbH
  • Laufzeit:
    01.03.201330.06.2013
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen

Mobile Geräte stellen im heutigen Geschäftsleben eine neuartige Herausforderung dar. Die Absicherung mobiler Geräte erweist sich oftmals als schwierig da sowohl individuelle Interessen einzelner Bediensteter als auch die Informationssicherheitsbestimmungen des Arbeitgebers berücksichtigt werden müssen.

Für Unternehmen, welche sich dazu entschließen mobile Geräte für die Kommunikation einzusetzen, ist es notwendig die neue Technologie systematisch und überlegt einzuführen. In diesem Projekt wurden vier große Anbieter auf Geräteebene sowie verschiedene Third Party MDM (Mobile Device Management)-Lösungen evaluiert. Es wurde eine nachvollziehbare Beurteilung mobiler Betriebssysteme hinsichtlich ihrer Sicherheit vorgenommen und die Kriterien nach den Bedürfnissen des Auftraggebers gewichtet. Neben eines Kriterienkatalogs auf Excel-Basis zur Bewertung von Geräten und Betriebssystemen wurde auch eine Beurteilung von MDM-Lösungen vorgenommen.