1 min

European Researchers‘ Night

Nacht der Forschung am 27. November – dieses Jahr online

European Researchers‘ Night
European Researchers‘ Night

Am 27. November findet die European Researchers’ Night statt, coronabedingt dieses Jahr online. Die FH St. Pölten ist mit einer Reihe an Vorträgen vertreten. Die vorgestellten Projekte befassen sich mit unterschiedlichsten Aspekten der Digitalisierung und dem Einsatz neuer Technologien und ihrer sozialen und wirtschaftlichen Aspekte sowie mit dem Thema Migration.

Austausch mit der Gesellschaft auch in Zeiten von Corona

Forscher*innen der FH St. Pölten werden eine Vielzahl an Projekten vorstellen: von einer Kommunikationsplattform für ältere Menschen mittels Tablet und Fernseher, über einer Software, die das ungewollte Absaugen von Rechnerleistung zum Erzeugen von Kryptowährungen blockiert, bis zu Projekten aus dem Bereich der Datenvisualisierung und zum Einsatz von Blockchain.

„Die Bedeutung von Wissenstransfer in einem möglichst engen Austausch mit unserer Gesellschaft und der Wirtschaft zeigt sich in der aktuellen Zeit besonders deutlich. Gerade jetzt ist auch bei Formanten für die Wissenschaftsvermittlung wichtig, dass sie nicht abgesagt, sondern in abgewandelter Form abgehalten werden. Daher beteiligen wir uns mit hohem Einsatz an der European Researchers‘ Night und setzen mit unseren Beiträgen diesbezüglich einen wichtigen Akzent“, sagt Hannes Raffaseder, Chief Research and Innovation Officer der FH St. Pölten.

Vorträge, Workshops, Youtube-Challenge

In Vorträgen präsentieren Forscher*innen ihre Arbeiten via Videokonferenz. Für jede Präsentation sowie Fragen und Antworten dazu stehen 20 Minuten zur Verfügung. Während der Präsentation haben die Zuschauer*innen die Möglichkeit, über die Chat-Funktion Fragen zu stellen. Diese werden dann am Ende der Präsentation beantwortet.

Unterschiedliche Mitmachaktionen und Workshops werden in reservierten Slots im Ausmaß von 20, 45 oder 90 Minuten angeboten. Für die Zuschauer*innen werden im Online-Programm Informationen bereitgestellt, was für die Teilnahme am bestimmten Workshop vorab vorbereitet werden sollte.

Bei einer Youtube-Challenge können Zuseher*innen über die besten und beliebtesten Projekt-Präsentationsvideos von Forscher*innen abstimmen. Die FH St. Pölten ist mit einem Video zum Thema digitales Storytelling und mit einem Video zum Thema Migration vertreten. Bei der Challenge entscheidet eine Jury über die besten Videos, die Likes und Shares der Zuseher*innen fließen in die Entscheidung mit ein.

European Researchers‘ Night 2020

Freitag, 27. November, 15:00–24:00 Uhr, online

Videos der FH St. Pölten bei der Youtube-Challenge:

Details zum Programm der FH St. Pölten:

Beiträge aus der Langen Nacht der Forschung

Einsehbar sind bis Jahresende auch noch die Beiträge zur diesjährigen Langen Nacht der Forschung, die ebenfalls online stattfand:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
Dipl.-Ing. Dr. Unger Nicole

Dipl.-Ing. Dr. Nicole Unger

Leiterin FH-Service
Forschung und Wissenstransfer
Mag. Dr. Czedik-Eysenberg Angelika

Mag. Dr. Angelika Czedik-Eysenberg

Mitarbeiterin Wissenschaftsvermittlung
Forschung und Wissenstransfer