InfoSec Lab

Einblick ins InfoSec Lab

Im InfoSec Lab wenden Studierende des Studienganges IT Security ihre zunächst theoretisch erworbenen Kenntnisse in praktischen Übungen an. So festigen sie ihr Wissen über die Grundlagen in den Bereichen Forensik, Malwareanalyse und Penetration Testing.

Für die Lehre und individuellen Projektarbeiten bietet das Labor ein großes Inventar an Client Hardware, moderner Serverinfrastruktur und den neuesten Softwarepaketen rund um das Thema IT Security Research.

Das InfoSec Lab sowie dessen Grundausstattung steht den Studierenden und Forscher*innen 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche offen. Je nach Anforderungen kann bei Bedarf zusätzlich qualitativ hochwertiges State of the Art Equipment hinzugezogen werden. Zu den verfügbaren Geräten und Softwarepaketen zählen z. B. Firewalls von allen großen Herstellern, Router der gängigsten Fabrikate, Windows und Linux Server sowie Zugang zu Cloud-Diensten bzw. themenspezifischen Softwarepaketen.

Penetration Testing

Ein Penetration Test ist ein simulierter Cyberangriff auf ein Computersystem, mit dem Ziel etwaige Schwachstellen zu identifizieren.

In unserem InfoSec Lab steht den Studierenden und den Forschenden moderne Infrastruktur zur Verfügung, um solche Szenarien aus Sicht der Angreifenden (Red Teaming) als auch aus der Response Seite (Blue Teaming) durchzuführen.