St. Pölten University of Applied Sciences

Videostudio

Der Videobereich bietet auf 160 Quadratmetern viel Platz und Technik vom Feinsten; rund 130 Quadratmeter stehen davon als Aufnahmefläche zur Verfügung. Die technische Ausstattung des Studios ermöglicht, alle relevanten Arbeitsfelder einer Fernsehproduktion in einem Umfeld zu erlernen. Das Videostudio ist auf die interdisziplinäre Nutzung ausgelegt und kann - durch ein Vorhang- und Bodensystem von einer 8,5 Meter breiten und sechs Meter tiefen Greenbox - in eine schwarz oder weiß verkleidete Studioumgebung umgewandelt werden. 

Aufgezeichnet und gesteuert werden die Signale der drei professionellen HD-Studiokamerazüge in der separaten Regie. Hier laufen sämtliche HD-Signale in einem 12-Kanal-Videomischer zusammen. Das 8-kanalige Grafik- und Videoplayoutsystem CasparCG dient der Zuspielung und Aufzeichnung der Videosignale. Die Verteilung erfolgt über Kreuzschienen sowie Patchfelder. Die Echtzeitgrafik wird über Systeme wie Vizrt und Ventuz realisiert. Audio- und Video-Messtechnik sorgen für die Überwachung der Sendesignale, welche dann über einen Streamingserver ausgestrahlt werden können.

Neben den 22 ARRI-Stufenlinsenscheinwerfern verschiedener Leistungsklassen sowie 13 Nesys-Flächenleuchten für die Grundbeleuchtung, verfügt das Studio auch über zwei VariLite VL1000 Moving-Lights und zehn LED-Farbwechsler für das Showlicht. Die Lichtsteuerung grandMA Micro ermöglicht neben vielfältigen Lichtszenarien auch die Remotesteuerung des Videoservers grandMAVideo. 

Über ein Infrarot-Tracking-System werden Motion Capturing-Aufgaben realisierbar. Augmented Reality-Systeme stehen für Live-Mobile-Anwendungen (Metaio Unifeye Design) zur Verfügung. 

Das Studio kann nach erfolgter Lehreinführung rund um die Uhr, an den Wochenenden und auch an den Feiertagen genutzt werden. Wer sich intensiver mit der Wartung und der Erweiterung der Studiotechnik beschäftigen möchte, ist als Videoassistent oder Praktikant gerne willkommen.