1 min

FallTec holt Sieg bei projektevernissage.plus

Digital Healthcare-Studierende überzeugen die Jury mit ihrem Projekt zur Minimierung des Sturzrisikos älterer Menschen und erhalten Förderstipendium

Das Projekt FallTec gewinnt den 1. Preis der der projektevernissage.plus 2020

Den Sieg bei der projektevernissage.plus der heurigen Projektvernissage an der FH St. Pölten am 14. Jänner holten sich Studierende des Master Studiengangs Digital Healthcare. Ihr Projekt FallTec zur Minimierung des Sturzrisikos älterer Menschen hat sich gegen die Konkurrenz durchgesetzt. 3.000 Euro Fördergeld, vergeben vom Förderverein der FH St. Pölten, gehen an das Team.

Wir gratulieren herzlich!

FallTec erhält Finanzspritze für Weiterentwicklung

"FallTec: Sensor-basierte Sturz-Prävention für Patient*innen mit Demenz", so der vollständige Name, ist ein Projekt von Elias Matousek, Isabel Kächele, Jürgen Maureder, David Kollmitzer und Phillipp Köcher. Ihr Pitch überzeugte. Der Hauptpreis bei der projektevernissage.plus bedeutet für die Studierenden nicht nur eine FH-weit hochangesehene Auszeichnung, sondern auch finanziell eine wichtige Unterstützung für das Weiterführen des Projekts.

FallTec-Logo-auf-Weiss._cMaureder.jpg

Bei der Projektevernissage nahmen insgesamt 116 Projekte aus 16 Studiengängen teil. Allesamt überzeugten sie auch heuer wieder durch Qualität und Innovationspotenzial.

Mit FallTec das Sturzrisiko senken

Stürze haben nicht nur für Betroffene unangenehme Folgen, sie sind auch für das Gesundheitssystem mit hohen Folgekosten verbunden. Studien zeigen, dass sie die Lebensqualität nachhaltig beeinträchtigen und sogar zu einem früheren Tod der Patient*innen führen können. Gerade bei älteren Menschen, die mit dem Nachlassen kognitiver Fähigkeiten oder mit Demenz zu kämpfen haben, erhöht sich das Sturzrisiko um 200 bis 300 Prozent.

Eine Ganganalyse gibt Aufschluss darüber, wie groß das Risiko zu stürzen bei Demenzkranken tatsächlich ist. Hierfür spielen Parameter wie die Trittfrequenz oder die Varianz der Schrittlängen eine Rolle. Umgekehrt sind genau diese Werte nützlich, um das Risiko einer späteren Demenzerkrankung abzuschätzen.

Bei FallTec geht es darum, eben diese Parameter für die Prävention zu nutzen. Die Studierenden wollen ein System zur Messung des Sturzrisikos entwickeln, das helfen kann, dieses frühzeitig zu erkennen und zukünftige Stürze so zu verhindern.

"Wird der Sensor von einer Demenz-Patient*in getragen, werden die gesammelten Daten in unserer webbasierten Anwendung überprüft. Nach der Analyse wird das individuelle Sturzrisiko visualisiert", erklärt das Projektteam. Die Prognose: "In Zukunft kann FallTec ein sehr nützliches Werkzeug sein, um Stürze zu verhindern, die Lebensqualität zu erhöhen und die durch Stürze verursachten Gesundheitskosten zu senken."

Elias Matousek erklärt FallTec so:

Weiterführende Links

Jetzt teilen:

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
FH-Prof. Doppler Jakob, MSc

FH-Prof. Jakob Doppler, MSc

Studiengangsleiter Digital Healthcare (MA)
Department Medien und Digitale Technologien
Koordinator Center for Digital Health Innovation Stellvertretender Departmentleiter
Department Gesundheit