3 min

GGJ 2022 – Herausforderung für kreative Köpfe

Nach einer einjährigen Pause war die FH St. Pölten dieses Jahr wieder beim größten globalen Game-Creation-Event, dem Global Game Jam, vertreten

GGJ 2022 – Herausforderung für kreative Köpfe
Copyright: Global Game Jam

26 Teilnehmer*innen aus den Studiengängen Medientechnik, Interactive Technologies, Digital Media Production, aber auch Alumni, Mitarbeiter*innen und externe Personen stellten sich beim diesjährigen Hackathon an der FH St. Pölten wieder der kreativen Herausforderung, ein neues Game zu entwickeln – und das in nicht mehr als 48 Stunden.

Die Anmeldung für den online abgehaltenen Global Game Jam stand allen Personen ab 18 Jahren frei. Als Arbeitsplattform für den diesjährigen Jam wurde Discord genutzt, Organisation und Betreuung übernahmen Tobias Rabo, Student im Master Studiengang Interactive Technologies, und Studierende des Bachelor Studiengangs Medientechnik sowie die beiden IC\M/T-Researcher Alexander Schlager und Lucas Schöffer.

ggj team bei der arbeit

Gegensätze verbinden

Der Startschuss des Global Game Jams fiel am Freitag, den 28. Jänner 2022 um 17 Uhr. Die bis dahin geheime Themenstellung wurde den Teilnehmer*innen enthüllt und die Zeit begann zu laufen. Jetzt waren Einfallsreichtum und Flexibilität gefragt. Egal ob Spiele für den PC, Virtual Reality, Mobile oder ein klassisches Brettspiel – alles war erlaubt.

In diesem Jahr widmeten sich die Entwickler*innen ganz dem Motto Duality. Egal ob schwarz/weiß, alt/jung, anziehend/abstoßend oder andere Gegensätze. Die Interpretation blieb den Teilnehmer*innen selbst überlassen und so entstanden eine Vielzahl an spannenden Projekten.

Logo ggj22

Für die Developer*innen waren es intensive, aber erfolgreiche zwei Tage, wie Alexander Schlager, einer der Organisatoren, verrät: "Ich weiß ja nicht, wie viel die anderen Teams geschlafen haben, aber was sie in den 48 Stunden geschafft haben, ist beeindruckend! Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, aber dieses Mal hoffentlich wieder am Campus."

Sehenswerte Ergebnisse

Nach den zwei vollen Tagen kreativen Schaffens fand das Event am 30. Jänner 2022 um 17 Uhr ein Ende. Die Teilnehmer*innen konnten die Challenge erfolgreich abschließen und ihre neun frisch entwickelten Games präsentieren.

Im Folgenden werden die entstandenen Spiele kurz aufgelistet:

Birder

Dieses Spiel ist eine Mischung aus zwei Lieblingsaktivitäten: die Beschäftigung mit süßen Tieren und das Swipen auf Tinder. Bei Birder swipt man allerdings keine Personen, sondern Vögel. Die Gestaltung erfolgte komplett in Power Point.

Chikorita Kingdom

Die Aufgabe dieses Games ist es, eine Balance zwischen Wohlstand und Glück zu finden – und das als Banane. Dabei muss der Test der Zeit bestanden werden und die eigene Zivilisation durch die Jahre geführt werden.

Coin Flip

Ein Puzzle soll gelöst werden, doch wenn die Münze geworfen wird, ändert sich die Vorstellung, wie das Rätsel gelöst werden soll. Jeder Schritt zur Lösung muss überlegt werden, denn die Münze kann alles wieder ändern.

Contrast Castle

Um aus einem alten Schloss zu entkommen, muss mit Hilfe eines mysteriösen Artefakts ein Rätsel gelöst werden. Dazu wechseln die Spieler*innen zwischen zwei Welten hin und her.

Flipside

Eine Münze versucht aus ihrem Portemonnaie zu entkommen. Je nachdem, auf welche Seite sie sich dreht, stehen ihr unterschiedliche Fähigkeiten zur Verfügung.

Light is Life

Bei diesem Game dreht sich alles um die Dualität des Lichts. Mit Hilfe beider Formen, sowohl der Teilchen- als auch Wellenform, sind die Spieler*innen gefordert, der dunklen Umgebung zu entkommen, ohne dass ihnen das Licht ausgeht.

Opposites Attract

In diesem Multiplayer-Puzzle ziehen sich zwei Hälften buchstäblich magnetisch an. Ziel ist es, mit der Welt zu interagieren, ohne dabei der anderen Hälfte zu nahe zu kommen, denn sonst kommt man vielleicht nicht mehr von ihr los.

Phase Escape

Ziel dieses Spiels ist es, die Freundin des Protagonisten zu finden und zu entkommen. Doch Monster wollen das verhindern und folgen den Spieler*innen in unterschiedlichen Dimensionen.

Polerity

Dass ein schlauer Pinguin und ein starker Eisbär nicht unbedingt ein Dreamteam sind, kann man sich wohl vorstellen. Doch gemeinsam müssen sie ihren Eisplanenten vor Meteoriten verteidigen. Polerity ist ein lokales Koop-Spiel für zwei.

Unser Tipp für alle, die Spiele lieben

Alle beim Jam entstandenen Spiele sind auf der Website des Global Game Jam zu finden! Viel Vergnügen beim Ausprobieren!

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
Dipl.-Ing. Schlager Alexander, BSc

Dipl.-Ing. Alexander Schlager, BSc

Junior Researcher
Forschungsgruppe Digital Technologies
Institut für Creative\Media/Technologies
Department Medien und Digitale Technologien
Dipl.-Ing. Schöffer Lucas, BSc

Dipl.-Ing. Lucas Schöffer, BSc

Junior Researcher
Forschungsgruppe Digital Technologies
Institut für Creative\Media/Technologies
Department Medien und Digitale Technologien