1 min

Interdisziplinärer Forschungstransfer

Wirtschaftsstudierende besuchten den Online-Journal Club Physiotherapie

Nicht immer stößt das Thema Forschung bei Studierenden auf große Beliebtheit. Wissenschaftliche Studien werden oft als nicht verständlich erachtet, wodurch der Eindruck entstehen könnte, dass das Lesen und Verstehen von Forschungsarbeiten fachspezifisches Expertenwissen verlangt.

Doch dem ist nicht so: „Der Online-Journal Club des Studiengangs Physiotherapie ist für mich ein Best-Practice-Beispiel, wie wissenschaftliche Studien präsentiert werden können, sodass auch fachfremde Personen sie verstehen. Und es ist mir ein Anliegen, dass meine Studierenden selbst diese Erfahrung machen – auch, um zu sehen, dass Forschung nicht unverständlich und undurchschaubar sein muss.“ so Tatjana Aubram (Assistentin Lehre und Forschung Department Digital Business & Innovation).

Aus diesem Grund besuchte sie im Rahmen der Lehrveranstaltung Research Designs and Methods mit Studierenden des Master Studiengangs Wirtschafts- und Finanzkommunikation die bereits 6. Auflage des Online-Journal Clubs des Studiengangs Physiotherapie.

Online-Journal Club

Zu Beginn des Online-Journal Clubs Physiotherapie wird eine wissenschaftliche Studie vorgestellt und präsentiert. Im Anschluss daran diskutieren die Teilnehmer*innen die methodische Vorgehensweise, die Ergebnisse und inwiefern diese für die Praxis relevant sind. Die Plattform bietet ebenfalls Raum Ideen für Anschlussstudien zu generieren.

Da sich jede Disziplin trotzdem eines Fachvokabulars bedient, bot Tatjana Aubram ihren Studierenden während des Journal-Clubs einen eigenen Chatraum für eventuelle Vokabel-Fragen an, denn sie selbst beschäftigt sich bereits seit mehreren Jahren mit Gesundheitsthemen und besucht Anatomie-Vorlesungen im Studiengang Physiotherapie.

Michaela Weininger (Studierende des Master Studiengangs Wirtschafts- und Finanzkommunikation) schildert ihre Eindrücke: „Obwohl es sich bei dem Vortrag im Online-Journal Club Physiotherapie um ein fachfremdes Thema handelte, war den Ausführungen gut zu folgen. Die profunden und professionellen Ausführungen der Vortragenden Barbara Wondrasch, die selbst Physiotherapeutin ist, haben zusätzlich zum Verständnis beigetragen.“

Interdisziplinäre Kooperation

Auch die Organisatorinnen des Online-Journal Clubs Barbara Wondrasch (Lehrgangsleiterin Applied Clinical Research in Health Sciences sowie GAIT - Ganganalyse und Rehabilitation) und Miriam Wagner (Dozentin Bachelor Studiengang Physiotherapie) freuten sich über die fachfremden Besucher*innen und unterstützen die interdisziplinäre Kooperation:

„Mit einem interdisziplinären Transfer der Forschung in die Lehre, können wir zeigen, dass Forschungsprozesse in allen Disziplinen ähnlich funktionieren und ablaufen. Diesen Ansatz wollen wir weiterverfolgen und planen auch in Zukunft bei der Vermittlung von Forschungskompetenzen mit anderen Departments zusammenzuarbeiten.“

Der nächste Online-Journal Club findet am 11. November statt. Weitere Informationen dazu werden auf der Website des Studiengangs Physiotherapie veröffentlicht.