2 min

Junge Visionär*innen machen Zukunft

Die FH St. Pölten ist mit Studiengangsleiter Jakob Doppler Teil der A1 Mission Future. Er ist Mentor für das Thema Digitale Gesundheit.

Junge Visionär*innen machen Zukunft
Rund 40 junge kreative Köpfe trafen erstmals auf ihre Mentor*innen, um gemeinsam die Weichen für ein besseres Morgen zu stellen

Anfang März lud A1 zum Kick-off der A1 Mission Future. Rund 40 junge kreative Köpfe trafen erstmals auf ihre Mentor*innen, um gemeinsam die Weichen für ein besseres Morgen zu stellen. Ihre Sicht der Dinge war gefragt, wenn es um die Zukunftsthemen Gesundheit, Mobilität, Umwelt und Bildung geht. Ersteres könnte angesichts der aktuellen Lage nicht dringlicher sein.

Für eben diesen Themenbereich, nämlich „Digitale Gesundheit“, hat A1 unseren Studiengangsleiter des Masters Digital Healthcare und Koordinator des Center for Digital Health Innovation, Jakob Doppler, mit an Bord geholt.

Dynamische Community entwickelt Zukunftsideen

An zwei Wochenenden arbeiten 40 selektierte Jugendliche im Alter von 17-23 Jahren intensiv in Design Thinking-Workshops an ihren Zukunftsideen für Österreich. Zur Seite gestellt sind ihnen neben den Mentor*innen auch Gestalter*innen und Leader*innen aus unterschiedlichsten Branchen aus Wirtschaft und Politik.

Nach dem Kick-off Anfang März befinden sich die Teilnehmer*innen derzeit in der virtuellen Phase, dem Virtual Lab. Als Team feilen sie weiter an ihren Ideen – ob via Slack, Skype oder WhatsApp – gearbeitet wird innerhalb des Teams. Ratschläge und Feedback holt man sich von den Mentor*innen und Expert*innen.

A1-Mission-Future_Mentoren_cScreenshot.jpg

Telecare – Was bringt uns die Zukunft?

Jakob Doppler und sein Team an Jungvisionär*innen beschäftigen sich mit dem Thema Telecare und der Frage, wie die Digitalisierung unser Gesundheits- und Pflegesystem positiv verändern kann und welche Rahmenbedingungen dafür nötig sein werden.

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist zwar bereits heute weit vorangeschritten, doch neue Technologien und Herausforderungen – wie wir aktuell sehen – werden noch viel größere Veränderungen mit sich bringen. Hier gilt es der Frage nachzugehen: Was bringt uns die Zukunft tatsächlich?

A1-Mission-Future_Raum_cJakbo-Doppler.jpg

„Als Mentor der Sparte ,Digitale Gesundheit' macht es Spaß, mit den Jugendlichen an der A1 Mission Future gemeinsam zu arbeiten“, erzählt Jakob Doppler. „Im ersten Teil des Design Thinking-Workshops wurden viele Herausforderungen im Gesundheitswesen identifiziert. Jetzt geht es darum, Prototypen zu bauen und die hochkarätige A1 Jury mit Group CEO Thomas Arnoldner zu überzeugen.“

Im Hinblick auf aktuelle Bedingungen ergänzt Doppler: „Gerade die Ausbreitung des Coronavirus zeigt, dass neben hochqualitativer Gesundheitsversorgung und evidenzbasierter Medizin die Informations- und Kommunikationstechnologie einen entscheidenden Baustein zur Bekämpfung globaler Herausforderungen darstellt.“

A1 Mission Future completed

Nach der Entwicklung erster Prototypen, einem Präsentationstraining und mehreren Pitches vor einer Jury sowie Top-Führungskräften aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft wird das Siegerteam ermittelt. Dieses fliegt zu einem TEDx-Talk in einer europäischen Hauptstadt.

Wir wünschen den Teams alles Gute!

 

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
FH-Prof. Doppler Jakob, MSc

FH-Prof. Jakob Doppler, MSc

Studiengangsleiter Digital Healthcare (MA)
Department Medien und Digitale Technologien
Koordinator Center for Digital Health Innovation Stellvertretender Departmentleiter
Department Gesundheit