1 min

Notfälle kennen keine Sommerpause

Vorbereitungen für die kommissionelle Notfallsanitäter*innen-Abschlussprüfung

Notfälle kennen keine Sommerpause
Stefan Rottensteiner und Manuel Kaider bei den Vorbereitungen
Copyright: FH St. Pölten / Stefan Rottensteiner

Trotz Corona müssen auch jetzt schon Vorbereitungen für die – im Herbst stattfindenden – kommissionellen Abschlussprüfungen im Lehrgang Präklinische Versorgung und Pflege getroffen werden.

Prüfungsvorbereitung

Damit die Studierenden für die Präsentationen ihrer Leistungen auch materialtechnisch top ausgestattet sind, trotzen die beiden FH-Dozenten Manuel Kaider und Stefan Rottensteiner den sommerlichen Temperaturen und bereiten Notfallrucksäcke, Monitore und Reanimationspuppen für die Prüfungen vor.

Praktische Prüfungen mit "Babyelefant"

Speziell praktische Prüfungen stellen zurzeit eine besondere logistische und organisatorische Herausforderung dar, da die Studierenden in Teams zusammenarbeiten müssen um die notfallmedizinischen Fallbeispiele zu lösen. Da hier der vorgeschriebene Mindestabstand von einem Babyelefanten nicht eingehalten werden kann, sind zusätzliche Schutz- und Hygienemaßnahmen notwendig, die es im Vorfeld zu beachten und zu organisieren gilt.

Hilfsdienst der Studierenden bei Rettungsorganisationen

Da alle Studierenden des Lehrganges Präklinische Versorgung und Pflege regelmäßig bei diversen Rettungsorganisationen Dienst versehen, sind sie die strengen Hygienevorschriften und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes gewohnt. Somit blicken wir zuversichtlich auf die kommenden Prüfungen und wünschen schon jetzt viel Erfolg!