1 min

Projekte von Studierenden bei der Ars Electronica

DeepSpace Experience und Sound Design

Projekte von Studierenden bei der Ars Electronica
Projekt Mirage

Studierende der FH St. Pölten präsentieren Projekte bei der Ars Electronica: das kollaborative Spiel „Mirage“ für den Ars Electronica DeepSpace 8K und Projekte aus der Masterklasse Audio Design.

In "Mirage – An Interactive Experience" finden sich Besucher*innen des Ars Electronica DeepSpace 8K in einer fremden Welt wieder, in der sie gemeinsam eine Story erleben. Bis zu 16 Personen können an diesem Erlebnis teilhaben. „Gemeinsam lösen die Teilnehmer*innen Rätsel und erleben eine Geschichte, die mehrere Sinne gleichzeitig anspricht: In einer abstrakt-surreal anmutenden Welt müssen in Teamarbeit Zeichen und Runen zusammengesetzt werden. Gemeinsam muss die Gruppe einen geheimen Pfad zu einem Portal finden und Gefahren ausweichen“, erklärt FH-Dozent Matthias Husinsky, der das Projekt an der FH St. Pölten betreut hat.

Das Spiel fördert Gruppendynamik und Teamwork. Interaktionsmöglichkeiten werden den Teilnehmer*innen ohne verbale oder schriftliche Erklärung präsentiert und sollen selbstständig von ihnen erschlossen werden. Das gemeinsame Entdecken steht im Vordergrund. Das Interaktionskonzept der Experience soll intuitiv verständlich, inklusiv und interkulturell kompatibel sein. So war etwa eine Optimierung des visuellen Inhaltes für Menschen mit Farbenblindheit ein wichtiges Ziel des Projekts.

Premiere am Ars Electronica Festival 2020

Das Projekt entstand in Kooperation mit dem Ars Electronica Center Linz im Rahmen eines Projektsemesters an der FH St. Pölten und wurde für den Linzer DeepSpace 8K konzipiert. Die öffentliche Premiere wird am Ars Electronica Festival 2020 am Samstag, dem 12. September, stattfinden und anschließend wird die Experience im laufenden Betrieb des Museums kontinuierlich gezeigt.

„Eine aufwendig gestaltete 3D-Grafik und der adaptive Soundtrack nutzen die außergewöhnlichen Möglichkeiten des DeepSpace 8K voll aus, sodass man als Teilnehmer*in vollends in das Erlebnis eintaucht“, erklärt Husinsky.

Masterklasse Audio Design bei der Ars Electronica

Ein “Garten der Talente“ unter dem Programmpunkt „Create your world 2020“ präsentiert bei der Ars Electronica Projekte junger Menschen und lädt zum Mitmachen ein. Diese Plattform für Bildung, Experimente und verschiedene Zukunftsszenarien stellt eine große Vielfalt junger Expert*innen vor.

Mit vertreten sind Studierende der Masterklasse Audio Design der FH St. Pölten. Studierende werden drei Projekte online vorstellen, die sie im Rahmen des Studiums entwickelt haben: das MIDI-basierte Musik-Abenteuerspiel „Soundscape“, das Software-Tool „Rumbler“ zur schnellen Erzeugung von vorgefertigten Rumpelklängen für Produzent*innen elektronischer Musik in den Genres Industrie- und Lagertechno und Schallabsorber aus wiederverwerteten Textilabfällen.

FH St. Pölten bei der Ars Electronica

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
FH-Prof. Dipl.-Ing. (FH) Husinsky Matthias

FH-Prof. Dipl.-Ing. (FH) Matthias Husinsky

FH-Dozent Department Medien und Digitale Technologien
FH-Prof. Dr. Iber Michael

FH-Prof. Dr. Michael Iber

FH-Dozent Internationaler Koordinator Department Medien und Digitale Technologien