2 min

Spielerisch Schreiben lernen

Lernen und spielen gleichzeitig? – Das Projektteam hinter PENguin will mit seiner Gamifikation-Anwendung für den STABILO® ErgoPen genau das erreichen

Spielerisch Schreiben lernen
Screenshot der Gamifikation-Anwendung PENguin
Copyright: Erwin Cetl

Am 21. und 22. November 2020 fand zum 14. Mal die Vienna Games Conference “FROG – FUTURE AND REALITY OF GAMING 2020” statt.

Mit dabei war auch Erwin Cetl, Student des Master Studiengangs Digital Healthcare, der im Rahmen der Poster-Präsentation das Projekt PENguin vorgestellt hat. PENguin ist eine Gamifikation-Anwendung, die von Kindern verwendet wird, um graphomotorische Bewegungen mit dem STABILO® ErgoPen auszuführen.

Internationale Konferenz für Gaming

Im Rahmen der internationalen Konferenz werden Wissenschaftler*innen, Studierende, Spieldesigner*innen, Spielentwickler*innen, Pädagog*innen sowie Expert*innen aus den verschiedenen Branchen zusammengebracht.

Ziel des Events ist es, die Realität sowie die Zukunft des Gamings zu diskutieren und sich über Neuheiten und innovative Entwicklungen auszutauschen. Aufgrund der aktuellen Situation fand die Konferenz erstmalig nicht in der Vienna City Hall, sondern online über Zoom statt.

PENguin Poster.jpg

Spielerisch lernen mit PENguin

Das Projekt PENguin wurde unter der Leitung von FH-Dozent Mario Heller von den Studierenden Erwin Cetl, Erik Sommer, Maximilian Berghammer, Tim Manhalter und Krista Wonka entwickelt; für Cetl und Sommer die Basis für ihre Masterarbeit im berufsbegleitenden Studiengang Digital Healthcare. 

Ebenfalls an dem Projekt beteiligt waren Jens Barth und Tim Hamann von der STABILO® International GmbH. Das interdisziplinäre Team, bestehend aus Soft- und Hardware-Entwicklern sowie Ergo- und Physiotherapeut*innen verfolgt das Ziel, Technologie und Gesundheitsversorgung zu verbinden und die Welt des Gesundheitswesens mit innovativen digitalen Ansätzen nachhaltig zu verbessern.

PENguin Screenshot.jpg

Innovatives Schreibtraining 

Hintergrund des Projektes ist der in den letzten Jahren deutlich zunehmende Einsatz von Computern, Tablets oder mobilen Geräten, wodurch die traditionelle Handschrift mit Bleistift und Papier mehr und mehr durch digitale Schreibgeräte wie Tastaturen oder Stylus-Stifte abgelöst wird.

Diese Entwicklung hat unter anderem einen Einfluss auf die Sensomotorik und daraus resultierend auf die Lese- und Schreibleistung von Kindern. Um Kindern das Schreibtraining zu erleichtern und um ihnen dabei zu helfen, Spaß und Motivation beim Lernen zu entwickeln, wurde die interaktive Software PENguin entwickelt. Dabei sollen durch den Einsatz spielerischer Trainingsansätze graphomotorische Bewegungen mit dem STABILO® ErgoPen spielerisch ausgeführt werden.  

PENguin_Stift.jpg

Verwendet wird dazu ein spezieller Stift, der mit zahlreichen Sensoren ausgestattet ist, um manuelle Handbewegungen in digitale Signale zur Steuerung des Spiels umzuwandeln. Durch die Ausführung von drei verschiedenen graphomotorischen Bewegungen mit dem ErgoPen wird ein „PENguin“ innerhalb der Anwendung in nahezu Echtzeit gesteuert, um sich entweder vorwärts oder rückwärts zu bewegen, zu springen oder Schneebälle auf Gegner zu werfen.

PENguin stellt sich vor