Studierende bei Primärversorgungskongress in Graz

V. l. n. r.: Laura Tröbinger, Sophie Gugler, Anna Mikats, Katharina Korn, Julia Vyhnalek, Veronika Böhmer, Christoph Redelsteiner, Heinz Novosad, Alina Schnell

Studierende der Sozialen Arbeit und der Gesundheits- und Krankenpflege präsentierten ihre Studiengänge beim Primärversorgungskongress 2019 in Graz

Vom 4. bis 6. März 2019 vetraten Studierende der Fachhochschule St. Pölten die Bachelor Studiengänge Soziale Arbeit und Gesundheits und Krankenpflege beim Primärversorgungskongress 2019 in Graz.

Studierende präsentierten Poster

Das wissenschaftliche Programmkomitee des vierten Primärversorgungskongress in Graz wählte das Projekt "Sozialarbeiterische Handlungskonzepte bei wiederholter Inanspruchnahme im Gesundheitswesen" zur Teilnahme an der Posterausstellung aus. Gemeinsam mit Heinz Novosad und Veronika Böhmer, die das Projekt leiten, präsentierten Studierende ihr empirisches Forschungsprojekt und dessen vorläufige Ergebnisse.

"DrehtürpatientInnen" und "Heavy User"

Hintergrund der Untersuchung sind Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen in kurzen Zeiträumen trotz Intervention wiederholt Hilfeanfragen stellen. Diese werden im klinischen Bereich "DrehtürpatientInnen" und im extramuralen Bereich "Heavy User" genannt.

Dahinter stehen neben strukturellen Problemen oft unterschiedlichste persönliche Nöte wie Überforderung im Bereich Betreuung und Pflege, psychiatrische Problemlagen oder Einsamkeit. Das Projekt geht von der Annahme aus, dass SozialarbeiterInnen bei HausärztInnen, in Primärversorgungseinrichtungen (PVE) oder ähnlichen Institutionen eingesetzt würden, um passendere Ressourcen mit Betroffenen zu identifizieren und eine gemeinsame Fallplanung durchzuführen.

Das Ziel des Bachelorprojekts ist die Erforschung und Entwicklung passender und patientInnenorientierter sozialarbeiterischer Methoden, Instrumente und Handlungskonzepte zur Bündelung der Hilfeleistung im Gesundheits- und Sozialwesen vor dem Hintergrund der Problemstellung wiederholter Beanspruchung von AllgemeinmedizinerInnen, Rettungsdiensten, Krankenhäusern oder Primärversorgungseinrichtungen.

Novosad: Bundessprecher des Forums Primärversorgung

Novosad wurde außerdem zum Zweiten Bundessprecher des Österreichischen Forums Primärversorgung gewählt.

Link

Jetzt teilen: