1 min

Wie ethisch kann künstliche Intelligenz sein?

Symposium Medienethik am 31. März 2022

Medienethiker und FH-Professor Michael Litschka

Das jährliche Symposium Medienethik findet heuer unter dem Titel „KI und Algorithmen als ethische Herausforderungen für eine mediatisierte Gesellschaft“ statt.

Die Rolle der künstlichen Intelligenz und Algorithmen in der Medienlandschaft stehen im Fokus. Expert*innen diskutieren live vor Ort an der Fachhochschule St. Pölten.

KI und Algorithmen durchdringen unser Leben

Künstliche Intelligenz und Algorithmen sind ein Teil unseres Lebens und werden in einem noch größeren Ausmaß unser gesellschaftliches Zusammenleben betreffen.

Sie beeinflussen bereits menschliche Arbeit bei automatisierter Personalbeschaffung oder beim Einsatz des AMS-Algorithmus, sie greifen in Geschäftsmodelle für digitale Plattformen ein und treffen autonome Entscheidungen wie beim selbstfahrenden Auto. Auch Medien und die Werbewirtschaft bedienen sich zur zielgenaueren Ansprache des Publikums verschiedener Algorithmen.

Symposium Medienethik 2022

Im Zentrum des diesjährigen Symposiums Medienethik stehen die Auswirkungen des Einsatzes von künstlicher Intelligenz sowie mögliche ethisch gerechtfertigte Einsatzgebiete von Algorithmen in verschiedenen gesellschaftlichen Teilbereichen.

„Wie müssen künstliche Intelligenz und Algorithmen in die gesellschaftliche Ordnung eingebettet sein und dürfen diese eine von humanen Entscheidungen und normativen Reflexionen abgekoppelte Rolle übernehmen? Diese und weitere Fragen sollen gemeinsam mit den Expert*innen diskutiert werden“, sagt Medienethiker und Symposiums-Organisator Michael Litschka.

Am Podium diskutieren:

  • Christine Bauer, Assistant Professor am Department of Information and Computing Sciences der Universität Utrecht
  • Fabian Fischer, Researcher, Fakultät für Sozialwissenschaften, Institut für Wissenschafts- und Technologiestudien, Universität Wien
  • Verena Krawarik, Head of Innovationmanagement, APA (Austria Press Agency)
  • Florian Saurwein, wiss. Mitarbeiter der Forschungsgruppe Media Business der FH St. Pölten, Senior Researcher am CMC (Institute for Comparative Media and Communication Studies) der ÖAW/AAU

Moderation: Anna Michalski, Programmchefin Campus & City Radio 94.4, FH St. Pölten

"KI und Algorithmen als ethische Herausforderungen für eine mediatisierte Gesellschaft"

31.03.2022, 13:00–15:00 Uhr, online
Unsere Gäste diskutieren vor Ort an der FH St. Pölten.
Die Live-Podiumsdiskussion wird via Youtube gestreamt.

Weitere Infos zum Symposium Medienethik

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
FH-Prof. Priv.-Doz. Dr. Litschka Michael

FH-Prof. Priv.-Doz. Dr. Michael Litschka

Forschungsgruppenleiter
Forschungsgruppe Media Business
Institut für Creative\Media/Technologies
Department Medien und Digitale Technologien
Mag. Sito Maja, BA

Mag. Maja Sito, BA

Expertin Corporate Communications
Marketing und Unternehmenskommunikation