International

Bachelor Studiengang Bahntechnologie und Mobilität

Das Eisenbahnwesen ist heute internationaler als je zuvor. Dass Züge an den Grenzen nicht mehr Lokomotiven oder Personal wechseln, ist genauso gelebter Alltag wie internationale Anbieter auf dem österreichischen Schienennetz. Die Studierenden des Bachelor Studiengangs werden darauf bestens vorbereitet:

Double Degree

Mit der Moscow State University of Railway Engineering (MIIT) besteht ein Double Degree Abkommen. Das vierte und fünfte Semester des Bachelorstudiums kann in Moskau absolviert werden. Nach Erstellung von Abschlussarbeiten und Ablegen der Abschlussprüfungen an beiden Hochschulen können beide Abschlüsse (Double Degree) erlangt werden. Unterrichtssprache an der MIIT ist Russisch.

Auslandssemester

Im Rahmen des Studiums kann ab dem dritten Semester ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule absolviert werden. Das Auslandsstudium stellt eine fachliche wie persönliche Bereicherung dar und verschafft Studierenden zusätzlich einen Vorsprung auf dem Arbeitsmarkt. Das Studienprogramm der Gasthochschule bietet eine sinnvolle und interessante Ergänzung.

Auslandspraktikum

Bis zum fünften Semester absolvieren Studierende ein mindestens achtwöchiges Berufspraktikum. Ein passendes Praktikum kann natürlich auch im Ausland absolviert werden.

Fremdsprachenunterricht

Im Bachelor Studiengang Bahntechnologie und Mobilität erlangen die Studierenden vom ersten bis zum sechsten Semester in Rail- and Business English Sprachkenntnisse auf dem Niveau internationaler Zertifikate.
Darüber hinaus werden verschiedene Lehrveranstaltungen auf Englisch unterrichtet.

Internationale Ausrichtung der Lehrveranstaltungen

Eine große Zahl an Lehrveranstaltungen beschäftigt sich inhaltlich mit Themen der Internationalisierung des Eisenbahnwesens – in rechtlichen, wirtschaftlichen und technischen Fragen.

Internationale Gastvortragende

Eine Reihe von Lehrveranstaltungen wird von internationalen Gastvortragenden gestaltet. Diese international im Eisenbahnwesen verankerten und vernetzten Persönlichkeiten bringen wichtige grenzüberschreitende Sichtweisen in den Unterricht ein. Im Rahmen der International Week der FH St. Pölten bieten darüber hinaus renommierte internationale Gastvortragende spannende Ein- und Ausblicke ins internationale Eisenbahnwesen und Gelegenheit zur Vernetzung.

Internationale Eisenbahnbetriebswoche

Im Rahmen des Studiums verbringen Sie eine Woche bei Eisenbahn-Ausbildungspartnerinnen und -partnern in Deutschland und der Schweiz und erarbeiten durch praktische Anwendungen z. B. an Simulationsanlagen die Systemunterschiede zu Österreich. So lernen Sie „Hands on“ die Anforderungen des internationalen Eisenbahnverkehrs kennen.

 

Partnerhochschulen

Partnerhochschule Unterrichtssprache Programm
Deutschland
Fachhochschule Erfurt Deutsch Erasmus
Kroatien
University of Zagreb Kroatisch, Englisch Erasmus
Rumänien
Politehnica University of Timisoara

Rumänisch, einige LVs auf Englisch

Erasmus
Russland
MIIT Moscow State University of Railway Engineering Russisch Joint Study (geplant)
Schweiz
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Winterthur Deutsch Swiss-European Mobility Programme
Slowakei
Universität Zilina Slowakisch

Erasmus

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Campus und Study Center