Wissen antraiNIEREN

#/Gesundheit #Diätologie (BA) #Angewandte Ernährungstherapie (Weiterbildung) #Studierenden-Projekt

Wissen antraiNIEREN – Ein Powerpoint-basiertes Nephrologie-Lernprogramm für Studierende des Lehrgangs Angewandte Ernährungstherapie

  • Projektleitung:
    FH-Prof. Mag. (FH) Heidemarie Ramler
  • Projektleitung:
    Elke Aigner, BSc, MHPE
  • Externe MitarbeiterInnen:
    Studentische Projektleitung: Dominik Billensteiner
    Projektteam: Lia Daniel, Martina Huber, Janine Kaltenbacher, Sabrina Stöckel
  • Laufzeit:
    01.10.201524.05.2016
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen
Logo "Wissen antraiNIEREN"

Projektbeschreibung

Im Lehrgang Angewandte Ernährungstherapie befinden sich Studierende mit heterogenem Vorwissensstand zum Thema Nephrologie. Eventuell unzureichende medizinische Kenntnisse erschweren es, die diätologische Therapie zu verstehen und reduzieren möglicherweise das Learning-Outcome. Das im Projekt entwickelte Lernprogramm wird dem Lehrgang Angewandte Ernährungstherapie zur Verfügung gestellt und soll auch für die künftigen Jahrgänge zugänglich sein.

Projektziele

  • Erstellen eines Powerpoint-basierten Nephrologie-Lernprogramms für Studierende des Lehrgangs Angewandte Ernährungstherapie zur Schaffung einer einheitlichen Wissensbasis im Bereich Anatomie, Physiologie und Pathosphysiologie der Niere.
  • Zielgruppengerechte Themenauswahl, Wissensvermittlung und Aufbereitung der Inhalte

Methodik

Im Zuge der Vorprojektphase wird eine Erhebung unter den Studierenden des Lehrgangs durchgeführt. Mittels elektronischem Fragebogen wird bei den Studierenden Folgendes erhoben:

  • optimale Dauer des Lernprogramms
  • bevorzugte Darstellungsmethode zur Erhöhung der Aufmerksamkeit
  • fachliche Vorkenntnisse in den unterschiedlichen Bereichen
  • spezielle Wünsche und Erwartungen an das Lernprogramm

Basierend auf den Ergebnissen dieser Erhebung (Rücklaufquote 52,4 %) wird ein auf die Zielgruppe abgestimmtes Lernprogramm entwickelt.

Im Anschluss an die Übergabe des Lernprogramms ist eine Evaluierung des Lernprogramms mittels elektronischem Fragebogen geplant.

Durchführung & Ergebnisse

Von November 2015 bis Anfang Februar 2016 wird an der Entwicklung des Powerpoint-basierten Lernprogramms gearbeitet. Dazu werden sowohl fachliche Inhalte ausgearbeitet und didaktisch aufbereitet, als auch ein eigenes Designkonzept entworfen und eine Vielfalt an grafischen Darstellungen mit der Hand gezeichnet. Mitte Februar 2016 wird das Programm den Studierenden des Lehrgangs Angewandte Ernährungstherapie zur Verfügung gestellt.

In der Nachprojektphase wird eine Evaluierung des Lernprogramms durchgeführt. Die Studierenden des Lehrgangs Angewandte Ernährungstherapie werden mittels elektronischem Fragebogen zu folgenden Parametern befragt:

  • Gesamteindruck des Programms (66,7 % Sehr gut, 33,3 % Gut)
  • Benotung von Design (55,6 % Sehr gut, 44,4 % Gut)
  • Inhalte zu kurz gekommen (100 % Nein)
  • Inhalte zu ausführlich (88,9 % Nein, 11,1 % Ja)
  • Inhalte unverständlich (100 % Nein)
  • Einschätzung der nephrologischen Kenntnisse: Anatomie (67 % Sehr Sicher, 33 % eher sicher)
  • Einschätzung der nephrologischen Kenntnisse: Physiologie (33 % Sehr Sicher, 67 % eher sicher)
  • Einschätzung der nephrologischen Kenntnisse: Pathophysiologie (22 % Sehr Sicher, 78 % eher sicher)

Die Ergebnisse (Rücklaufquote 42,9 %) zeigen, dass sowohl der Gesamteindruck, das Design als auch die Formulierung und die Tiefe der Inhalte sehr gut bewertet wurden. Die Fragestellung zur Einschätzung der nephrologischen Kenntnisse wurde wiederholt, um auf einen möglichen Erfolg des Lernprogramms hinzuweisen. Laut Angaben der Studierenden konnten durch die Arbeit mit dem Lernprogramm in allen Bereichen deutliche Wissensgewinne erzielt werden. Das Projekt kann auf Grund der Rückmeldungen und der Ergebnisse des Fragebogens als sehr erfolgreich bewertet werden.