Studieninhalte

Bachelor Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege

Das sechssemestrige, modular aufgebaute Studium basiert auf aktuellen pflegewissenschaftlichen Kenntnissen und umfasst diagnostische, rehabilitative und therapeutische Maßnahmen zur Erhaltung von Gesundheit und Verhütung von Krankheit.

Neben praktischen Fertigkeiten werden sowohl fachlich-methodische, sozial-kommunikative als auch wissenschaftliche Kompetenzen vermittelt, um Studierende bestmöglich auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten in den jeweiligen Berufsfeldern vorzubereiten.

Studieninhalte

Die Inhalte des Curriculums fördern die Fachkompetenz, die sozialkommunikative Kompetenz, Selbstkompetenz und die wissenschaftliche Kompetenz.

Die Studierenden werden für bestehende sowie auch gänzlich neue Tätigkeitsfelder ausgebildet und sind zur Ausübung des gehobenen Dienstes der Gesundheits- und Krankenpflege entsprechend dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) berechtigt. Zusätzlich kann ein Zertifikat im Bereich „Kinästhetik“ erworben werden.

Individuumsbezogene Fachkompetenz

  • Dimensionen des pflegerischen Handelns
  • Theorie der Gesundheits- und Krankenpflege
  • Gesundheits- und Krankenpflege in speziellen Settings und Lebenslagen
  • Medizinische Grundlagen
  • Medizinische Fachbereiche

Organisationsbezogene Fachkompetenz

  • Betriebswirtschaft und Arbeitsorganisation im Gesundheitswesen
  • Recht im Gesundheitswesen

Gesellschaftsbezogene Fachkompetenz

  • Sozial- und Humanwissenschaften
  • Gesundheit und Prävention

Sozialkommunikative Kompetenz und Selbstkompetenz

  • Selbstkompetenz, Kommunikation, Interaktion
  • Fremdsprache

Wissenschaftliche Kompetenz

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Evidence Based Nursing - EBN
  • Pflegewissenschaft
  • Pflegeforschung
  • Bachelorseminar

Berufspraktikum

Das wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Studium legt neben der theoretischen Ausbildung großen Wert auf die berufspraktische Ausbildung. Die Studierenden absolvieren in jedem Semester praktische Studienphasen. Das Gesamtausmaß des Berufspraktikums beträgt 2.300 Stunden. Die Praxisphasen des Studiums finden in unterschiedlichen Fachbereichen, sowohl national als auch international, statt – es bestehen zahlreiche Kooperationen, etwa mit den USA, der Schweiz, Deutschland, etc.

Präklinische Versorgung und Pflege

Studierende des Bachelor Studiengangs Gesundheits- und Krankenpflege können sich für präklinische Versorgung und Pflege qualifizieren. Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines akademischen Lehrgangs für präklinische Versorgung und Pflege die Ausbildung zum/zur Rettungs-/NotfallsanitäterIn „Modul 1 und Modul 2 gemäß Sanitätergesetz“ ergänzend zu absolvieren. Es ist Ziel dieses Lehrgangs, den Fachbereich der präklinischen Versorgung und Pflege zu vertiefen und neben der Berufsberechtigung für Gesundheits- und Krankenpflege auch die Berufs- und Tätigkeitsberechtigung als SanitäterIn zu erlangen.

Die koordinierte Ausbildung von Gesundheits- und Krankenpflege und die akademische Expertise für präklinische Versorgung und Pflege kombiniert zwei wesentliche Kompetenzen miteinander und hilft dabei, selbstbewusst neue Berufsfelder zu erschließen. Der visionäre Ausblick in die Zukunft zeigt ein Bild der Gesundheits- und Krankenpflege, welches pflegerische Kernkompetenzen und außerklinisches Notfallmanagement vereint und so vielschichtig auf diverse Gesundheitsprobleme der Bevölkerung reagieren kann.

International

Ein Auslandssemster und -praktikum sind möglich. Es bestehen internationale Kooperationen mit Partnerinstitutionen. Einzelne Vorlesungen werden in englischer Sprache abgehalten.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Campus und Study Center