„Back-Up Kids“ – ein Projekt mit großem Spaßfaktor

#Physiotherapie (BA) #Studierenden-Projekt

Studierende des Studiengangs Physiotherapie realisierten unter dem Motto „Back-Up Kids“ ein Projekt mit fremd untergebrachten Kindern.

  • Projektleitung:
    FH-Prof. Lampel Kerstin, PT MSc
  • Externe MitarbeiterInnen:
    Sarah Friedl
    Heidrun Griebl
    Christoph Haidl
    Verena Jodlbauer
    Stefanie Grubmüller
    Thomas Pechatschek
  • PartnerInnen:
    Radlberger GmbH
    Initiative „Tut gut!“
  • Laufzeit:
    01.12.201331.05.2014
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen
Back-Up Kids

Einleitung

Viele Kinder leiden bereits in frühen Jahren immer mehr unter Bewegungsmangel und Haltungsschwächen, was zu schwerwiegenden gesundheitlichen Folgeerscheinungen führen kann. Das Projekt „Back-Up Kids“ des FH-Studiengangs Physiotherapie wurde ins Leben gerufen, um genau hier präventiv entgegen zu steuern.

Zielsetzung

Vorbeugung gegenüber Haltungsschwächen, muskulärer Dysbalancen und sensomotorischer Defizite. Anleitung und Einschulung der BetreuerInnen, um die Nachhaltigkeit des Projektes zu gewährleisten.

Methodik

In einer Kick Off Veranstaltung (Screening Verfahren) erfolgte die Testung von 20-25 Kinder auf mögliche Defizite in den Bereichen Haltung, Koordination und Kraft. Danach wurden an drei Tagen speziell entworfene Übungseinheiten von je einer Stunde mit den Kindern veranstaltet. Um nachhaltig zu wirken, wurde den BetreuerInnen ein illustriertes Übungs- und Förderprogramm übergeben.

Weiterführender Link

News lesen: "Back-Up Kids" - ein Projekt mit großem Spaßfaktor

Haben Sie Fragen?

schliessen

Wir helfen Ihnen gerne weiter!