ALP

#/Medien & Digitale Technologien #Medientechnik (BA) #Studierenden-Projekt

ALP – ein audiovisuelles Experiment, das Beziehungsgeflechte hinterfragt und Wahrnehmungsgrenzen verschiebt. Der Film illustriert: Der Unterschied zwischen Liebe und Hass ist oft nicht klar erkennbar.

  • Projektleitung:
    FH-Prof. Mag. Wintersberger Markus
  • Externe MitarbeiterInnen:
    Dorfer Jan
    Klingler Daniel
    Zeitlinger Antonia
  • Finanzierung:
    Gefördert durch die Fachhochschule St. Pölten
  • Laufzeit:
    01.09.201731.03.2018
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen
Filmposter ALP

Zielsetzung

Ziel des Projektes war die Konzeption, Planung und Umsetzung eines experimentellen Kurzfilmes. Ein kleiner Arbeitskreis bestehend aus StudentInnen der Fachhochschule Sankt Pölten widmete sich der Umsetzung des Projektes von September 2017 bis März 2018, stets begleitet von regelmäßigem Feedback der Arbeitsgruppe „Experimentelle Medien“. 

Umsetzung

In der ersten Phase des Projektes galt es, ein Konzept zu verfassen und die gesammelten Ideen in einem gut strukturierten Drehbuch zu verschriftlichen. Im Oktober 2017 kümmerte sich das Team um Organisatorisches. Die Crew entschied sich, den Film auf einer Berghütte in den Kärntner Alpen zu drehen, es mussten also besagte Räumlichkeiten gemietet werden. Außerdem wurde ein Casting abgehalten. Der Dreh dauerte lediglich eine Woche und wurde im November 2018 realisiert. Die folgenden zwei Monate galten der Postproduktion. Im April 2018 wird der Film im Rahmen einer Ausstellung über experimentelle Medien im Metro Kino in Wien vorgestellt.

Ergebnisse

Im April 2018 wird der Film im Rahmen einer Ausstellung über experimentelle Medien im Metro Kino in Wien vorgestellt.