Die geheime Offenbarung

#Medientechnik (BA) #Studierenden-Projekt

Eine Multi-Touch Tabletop Anwendung von Studierenden des Bachelorstudiengangs Medientechnik erlaubt es, kostbare Buchmalereien aus einer mittelalterlichen Bibel in einer Ausstellung der Nationalbibliothek zu erforschen.

  • Projektleitung:
    FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Seidl Markus, Bakk.
  • MitarbeiterInnen:
    FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Judmaier Peter
    Dipl.-Ing. Rottermanner Gernot, BSc
  • Externe MitarbeiterInnen:
    Prototypen-Entwicklung und Konzept: Tanja Adl, BSc., Theres Scheucher BSc.
    Umsetzung und Programmierung: Lukas Schöffer, BSc.
    UX/UI-Design und Grafik: Lukas Lottersberger, BSc,. Lucas Schöffer, BSc., Christina Diwold, BSc., Iris Engelmayer, BSc., Christoph Pöll, BSc.
    Inhaltliche Betreuung: Dr. Maria Theisen, ÖAW
  • PartnerInnen:
    Dr. Maria Theisen, Österreichische Akademie der Wissenschaften
    Österreichische Nationalbibliothek
  • Laufzeit:
    01.10.201330.09.2014
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen
Die geheime Offenbarung - Eine Multi-Touch Tabletop App

Ein mit prächtigen Illustrationen versehenes handgeschriebenes mittelalterliches Buch aus den Beständen der österreichischen Nationalbibliothek (Cod. 1191, http://manuscripta.at/m1/hs_detail.php?ID=10499) kann aus konservatorischen Gründen nicht mehr öffentlich gezeigt werden. Die 11 illustrierten Seiten der sogenannten Geheimen Offenbarung des Johannes stellen einen ungewöhnlich umfangreichen Bilderzyklus zur Apokalypse dar.

Die Multi-Touch Tabletop App

Um diesen historischen Schatz der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, haben Studierende des Bachelor Studiengangs Medientechnik unter der Anleitung von FH-Prof. Markus Seidl eine interaktive Anwendung für einen Multi-Touch Tisch erstellt. Die App macht es möglich, basierend auf hochauflösenden Fotografien die einzelnen Illustrationen stark vergrößert und sehr detailgenau zu betrachten. Damit kann die Kunstfertigkeit der Illustratoren, die zwischen 1350 und 1374 in Neapel gearbeitet haben, sehr einfach bewundert werden.
Darüber hinaus kann für jede Figur und für jeden Bereich einer der Illustrationen durch einen Touch die entsprechende Bibelstelle und zugehörige Interpretation angesehen werden. Die Anwendung auf dem 47 Zoll großen Multi-Touch Tisch kann von mehreren BenutzerInnen gleichzeitig bedient werden.

Die Eröffnung der Ausstellung "Engel. Himmlische Boten in alten Handschriften" , in der der Multi-Touch Tisch mit der Anwendung gezeigt wird, war im Prunksaal der Österreichischen Nationalblbliothek am 19.11.2014. Die Ausstellung ist noch bis zum 1.2.2015 geöffnet.