„Weites Land“ – eine Installation für das donaufestival09

#Medientechnik (BA) #Digitale Medientechnologien* (MA) #Studierenden-Projekt

Studierende entwickeln ein intermediales Live Setting für das donaufestival09.

  • Projektleitung:
    FH-Prof. Mag. Wintersberger Markus
  • MitarbeiterInnen:
    DSA Mag. (FH) Huber Alois
  • Externe MitarbeiterInnen:
    Studierende (Auswahl):
    Andreas Bauernberger, Sebastian Böck, Benedikt Falter, Michael Geyer, Martin Grubinger, Edin Karadza, Alexander Kiflom, Jessica Lind, Christian Müller, Michael Müllner, Christian Munk, Peter Priemer, Sarah Rosenwald, David Visnijc, Thomas Wagensommerer, Isabella Wagner, Arthus Wranik, Claudia Zawadil
  • PartnerInnen:
    Donaufestival
    medienwerkstatt006
  • Laufzeit:
    01.02.200928.02.2010
  • Kategorie:
    Studierenden-Projekt
  • Projektstatus:
    abgeschlossen
Wachaubild

Das donaufestival in Krems ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil der österreichischen Festivallandschaft geworden. Studierende der Studiengänge Telekommunikation und Medien sowie Medientechnik treten auf dem Festival als eigenes Künstlerkollektiv auf und entwickeln in Kooperation mit medienwerkstatt006 unter der Projektleitung von Markus Wintersberger ein mediales Setting, in dem – ganz dem Motto des Festivals FAKE REALITY Rechnung tragend – nichts so ist, wie es scheint.

"Weites Land" heißt die intermediale Installation für das donaufestival Krems09. Die Studierenden haben unter der Projektleitung von Markus Wintersberger gemeinsam mit der medienwerkstatt006 und dem Institut für Medienproduktion dieses Szenario entwickelt und in das Festivalgelände integriert. Einer offenen Bühne gleich findet man sanfthügelige Liegeflächen in Form von Projektionslandschaften vor, bespielte und mit lebendigen Pixelsphären umspielte Skulpturen laden zum Verweilen und Entspannen ein. Die BesucherInnen des Festivals werden selbst Teil dieser virtuellen Projektionswelt, eingebettet in einen stetigen Bilderfluss, der sich aus diversen live zugespielten und auch vorgefertigten Bewegtbildbeiträgen speist. Live Streaming Anbindungen zu den diversen Festival Locations, das intermediale Live Set selbst und bereits vorproduziertes Bild- und Tonmaterial werden live von Studierenden der FH St. Pölten in die Informationslandschaften eingespielt. Täglich bespielen KünstlerInnen aus unterschiedlichen Kunstsparten die Installation und werden Teil dieser.

Programm:

fhSPACEtv. Permanent real time Event Installation
A.E.I.O.UTUOPIAE. Aus der Serie Goldene Murmeltiere - Intermediale Performance. Alois Huber Sound, Andrea Nagl Performance und Markus Wintersberger Bild, Video
TANGENTIALHYPOTENUSE. Musik- und Tanzperformance. Andrea Nagl Tanz und Ingrid Kübler Accordeon
TV-LIVE REMIX. Musikperformance Hannes Raffaseder
DER WUNDE BLOCK. Von der Unmöglichkeit der Gleichzeitigkeit. Bild, Video, Audio, Projektion, Performance. Thomas Wagensommerer
DJ LINE UP. Hans Söllner
FALM / TEREMIN PERFORMANCE. Die Fuchteln
DJ LECTURE PERFORMANCE. Didi Neidhart
KONZEPT PERFORMANCE. Peter Priemer
LIVE SET. Benshi
HOLOTEC. Round Table