Studieninhalte

Bachelor Studiengang Smart Engineering of Production Technologies and Processes

Studieninhalte BSE

Durch die vielen Möglichkeiten, die mit der Digitalisierung einhergehen, wächst auch der Wunsch, diese Möglichkeiten im Industrieumfeld zu nutzen. Studierende lernen im Studium, wie man in unterschiedlichen Industriebranchen deren Probleme und Herausforderungen identifizieren kann. Danach findet man Antworten durch den passenden Einsatz von intelligenten digitalen Technologien.

Studierende wählen eine der zwei möglichen Vertiefungen

  • Mensch-Maschine-Interaktion/Assistenzsysteme
  • Vernetzte Produktion/Industrial Security

und spezialisieren sich so in einem Anwendungsbereich.

Anwendungen

Asset Tracking

Auch Unternehmen sind damit beschäftigt, „Dinge wiederzufinden“ – z. B. bei Containern, Lagerware, Materialien, Produkten uvm. Smart Engineers entwickeln technische Lösungen, um Dinge per Smartphone-Applikation, Drohnen oder sogenannten „Beacons“ zu lokalisieren.

Internet der Dinge

Sprachassistenten befinden sich nicht nur auf Computern und Smartphones, auch in Wohnzimmern trifft man immer häufiger auf die schlauen Begleiter. Smart Engineers verwenden diese Technologien, um Produktionsabläufe zu kontrollieren oder Maschinen zu steuern – vom Smart Home zur Smart Factory.

Augmented Reality

Virtuelle Objekte in die echte Welt einblenden – das ist die Idee dahinter. In der Industrie arbeiten Smart Engineers mit Augmented Reality, um z. B. in Maschinen virtuell „hineinsehen“ zu können oder MitarbeiterInnen an Anlagen virtuell einzuschulen.

Aus zwei Schwerpunkten wählen

Smart Manufacturing

Die Studierenden werden im Bereich der Fertigung und intelligenten Maschinen mit dem Ziel der Produktionsoptimierung ausgebildet. Behandelt werden Themen wie die effiziente und nutzerInnenfreundliche Mensch-Maschine-Interaktion unter Nutzung mobiler Hardware und neuester Virtual- & Augmented-Reality-Technologien in industriellen Anwendungen. Diese Vertiefung bindet vor allem auch KMUs als AnbieterInnen und AnwenderInnen von „smarten“ Produktionsmethoden ein.

Smart Automation

Hier steht der Vernetzungsgedanke in der industriellen Produktion im Vordergrund. Es wird die Realisierung verteilter und vernetzter Produktionssysteme unter dem Gesichtspunkt der Industrial Security und einer sich selbst steuernden Produktion behandelt.

VZ = vollzeit
BB = berufsegleitend

Zeitliche Implementierung

PR: Projekt im Unternehmen
* Der Studiengang wird auch in einer noch berufsfreundlicheren Variante angeboten, bei der die Bachelor Thesis im 7. Semester verfasst wird.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Marschalek Erika

Erika Marschalek

Departmentassistentin
Studiengangsassistentin Smart Engineering (BA)
Department Medien und Digitale Technologien