Berufsaussichten

Master Studiengang Soziale Arbeit

Die Absolventinnen und Absolventen sind für alle Einsatzbereiche der Sozialen Arbeit qualifiziert. Sie können beratende, organisierende und leitende Tätigkeiten im Sozial- und Gesundheitswesen durchführen, inklusive der Planung und Evaluation von Projekten. In Kombination mit beruflicher Erfahrung erleichtert der Masterabschluss den Zugang zu Leitungspositionen.

  • Case Management
  • Einrichtungs- und Teamleitung
  • Koordination ehrenamtlichen Personals
  • Projektleitung
  • Gebietsbetreuung
  • Sozialarbeit mit multiprofessionellen Teams
  • Evaluation
  • Inklusion sowie
  • Fachkräfte für komplexe Fälle

Beispiele aus dem Berufsleben

Case ManagerInnen

koordinieren als Schnittstelle unterschiedlicher Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen die einzelnen Hilfsangebote für Klientinnen und Klienten. Sie organisieren, kontrollieren und evaluieren den konkreten Bedarf und unterstützen Klientinnen und Klienten dabei, die vorhandenen institutionellen Ressourcen entsprechend zu nutzen. Sie begleiten den gesamten Hilfsprozess.

KoordinatorInnen ehrenamtlicher MitarbeiterInnen

systematisieren, organisieren und entwickeln die Freiwilligenarbeit einer Organisation. Sie führen Erstgespräche, schätzen den Bedarf und gewinnen neue Freiwillige. Zudem widmen sie sich der Qualifikation etwa durch Schulungen oder Supervision und übernehmen eine Art Mittlerrolle zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen, Leitung und Klientinnen und Klienten.

Evaluatorinnen und Evaluatoren

beschreiben, analysieren und bewerten Projekte, Prozesse und Organisationseinheiten mithilfe von quantitativen wie qualitativen Methoden wie Statistiken, Beobachtungsmethoden, Fallstudien, Interviews und Experimenten. Sie entdecken Optimierungspotenziale und melden sie den Auftraggeberinnen und Auftraggebern.

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Sylvia Lessiak

Sylvia Lessiak

Studiengangssekretärin Soziale Arbeit (MA)
Department Soziales