Der Einfluss des Proteins auf die Progression und Muskelkraft bei chronischer Nierenerkrankung

Bachelor Studiengang Diätologie

Caroline Schiefer, BSc (Jg. 2017/2020) 

Betreuerin: FH-Prof. Mag.(FH) Heidemarie Ramler

Abstract

Einleitung:

Die Prävalenz der chronischen Nierenerkrankung (CKD) in Österreich wächst jährlich, weshalb die Notwendigkeit aktueller Informationen und Empfehlungen zur Therapie der CKD gegeben ist. Dabei spielen die Proteinzufuhr und das Krafttraining eine große Rolle, weshalb dieser Fachbereich auch für die Diätologie zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Zielsetzung:

Das Ziel dieser hermeneutischen Bachelorarbeit liegt darin, die Unterschiede des Einflusses der pflanzlichen und tierischen Proteinzufuhr auf die Progression der CKD aufzuzeigen und zu begründen. Außerdem wird die wissenschaftliche Evidenz des Effekts von Krafttraining in Kombination mit der Proteinzufuhr auf das Outcome der CKD untersucht.

Methodik:

Um diese Fragestellungen beantworten zu können, wurde eine systematische und auf dem PICO-System basierende Literaturrecherche mithilfe der Online-Datenbanken PubMed und Cochrane sowie Fachzeitschriften durchgeführt. Der derzeitige Wissensstand wurde anhand verschiedener Leitlinien, Metaanalysen, systematischer Reviews und RCTs zusammengefasst und erläutert. Um die Studienqualität der Ergebnisse beurteilen und bewerten zu können, wurden diese mittels valider Skalen (appraisal tools) geprüft.

Ergebnisse:

Zusammenfassend konnte festgestellt werden, dass eine Proteinrestriktion bei CKD sinnvoll ist. Im Hinblick auf die Proteinquelle ist der Einsatz pflanzlicher Nahrungsmittel zu bevorzugen, da dies die Progression der CKD verlangsamen kann. Regelmäßiges Kraft- und Ausdauertraining in Kombination mit einer adäquaten Proteinzufuhr kann Begleiterscheinungen wie Protein-Energy-Wasting vorbeugen bzw. verbessern.

Schlussfolgerungen:

Da diese Feststellungen hauptsächlich auf Beobachtungsstudien und RCTs mit einer sehr geringen Teilnehmer*innenzahl beruhen, ist eine Durchführung von randomisierten, kontrollierten Langzeitstudien dringend erforderlich, um evidenzbasierte Empfehlungen in der Praxis aussprechen zu können.

Schlüsselwörter:

CKD, Progression, Protein, Muskelkraft, Diätologie