Duales Studium

Beim dualen Studium werden Studium und Beruf noch enger verzahnt als in herkömmlichen berufsbegleitenden Studiengängen. Praxis- und Ausbildungsblöcke in kooperierenden Unternehmen sind als fixe Bestandteile in das Curriculum integriert. 

Die während des Studiums durchzuführenden Projekte dienen der Wissenserweiterung und insbesondere dazu, zuvor erlernte, theoretische Inhalte praktisch umzusetzen, zu erproben und zu vertiefen. Die jeweiligen Projektanforderungen lassen sich direkt aus den aktuellen Aufgabenstellungen der kooperierenden Unternehmen ableiten.

Vorteile duales Studium

  • Große Praxisnähe: Mit einem dualen Studium lernt man den Praxisalltag schon während des Studiums kennen.
  • Finanzielle Absicherung: In der Regel verdient man auch während der Studienphasen ein Gehalt. Zum Teil kommen Betriebe auch für Studiengebühren auf. 
  • Gute Zukunftsperspektiven: Einerseits sind AbsolventInnen dualer Studiengänge auf dem Arbeitsmarkt gefragt, andererseits können viele direkt in ihrem Ausbildungsbetrieb einsteigen. 
  • Für Unternehmen: Das duale Studienmodell ermöglicht es, MitarbeiterInnen optimal für betriebliche Anforderungen auszubilden. Unternehmen beteiligen sich damit direkt an der praxisgerechten Ausbildung und steigern ihre Attraktivität am Arbeitsmarkt.

Dual studieren an der FH St. Pölten