Was tun gegen Armut und Beschämung?!

Wer Armutserfahrungen macht und auf Unterstützung angewiesen ist, erlebt oft auch Beschämung. Für viele Menschen, die durch die Corona-Krise in prekäre Lebenssituationen geraten sind, sind diese Erfahrungen neu, für viele anderen, die schon länger in Armut leben, gehören Sie schon lange zu den Herausforderungen des Alltags.

Studierende Sozialer Arbeit an der FH St. Pölten haben sich im Rahmen ihrer Bachelorarbeiten mit Strategien gegen Armut und Beschämung auseinandergesetzt. Nach kurzen Inputs zu den Projekten werden wir gemeinsam überlegen, was zu tun ist, um wirksam gegen Armut und Beschämung aufzutreten.

Inputs von

  • Michaela Moser (und Daniela Brodesser): Armut und Beschämung: Zusammenhänge und Gegenstrategien
  • Elisabeth Martschini: Sensibilisierung für Armut und Beschämung in der Schule 
  • Christina Gheorge, Julia Kopf, Kristina Zulus: Der "ideale" Sozialmarkt. Wie können beschämungsfreie Sozialmärkte gestaltet werden?  

Anmeldung

Anmeldung unter Connect_Sozial

Links