1 min

Erfolgreiche Forschung für die Medizin

Forscher des Instituts für IT Sicherheitsforschung erforschen die Erkennung von Epilepsie mit Hilfe des maschinellen Lernens

Erfolgreiche Forschung für die Medizin
Erfolgreiche Forschung für die Medizin
Copyright: Martin Lifka Photography

Das Department Informatik & Security ist stolz auf das erfolgreich abgeschlossene Projekt zur automatischen Erkennung von Epilepsie-Spikes in Langzeit-EEGs mit Hilfe von Methoden des maschinellen Lernens.

Oliver Eigner, Projektleiter und Researcher, Hubert Schölnast, Junior Researcher am Institut für IT Sicherheitsforschung und Paul Tavolato, Dozent erforschten, gemeinsam mit der Firma Neuro Appliance Technologies, ob es möglich ist, unter Einsatz von Methoden des maschinellen Lernens in einer EEG-Aufzeichnung medizinisch relevante Stellen für die Diagnose von Epilepsie zu finden, um so das medizinische Personal bei der Analyse von Langzeit-EEGs zu unterstützen.

Die Ergebnisse zeigen, dass mit Methoden maschinellen Lernens Epilepsie-typische „Spikes“ in EEG-Daten, mit hoher Genauigkeit automatisch erkannt und klassifiziert werden und somit eine wesentliche Unterstützung für die Arbeit von Neurolog*innen bieten können. Eine Weiterführung des Projekts gemeinsam mit dem Unternehmen ist in Planung.

Wir gratulieren herzlich!

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
Dipl.-Ing. Eigner Oliver, BSc

Dipl.-Ing. Oliver Eigner, BSc

Researcher IT Security (BA) Department Informatik und Security