1 min

ÖVG-Kamingespräch mit Bundesministerin Gewessler

In Österreich Schwerpunktsetzung bei Investitionen in klimafreundliche Mobilität, Energiewende und Dekarbonisierung im Rahmen des EU Recovery Plans

ÖVG-Kamingespräch mit Bundesministerin Gewessler
Copyright: FH St. Pölten / Otfried Knoll

In einem Kamingespräch der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft ÖVG erläuterten Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie Leonore Gewessler und ÖBB-Chef Andreas Matthä die Herausforderungen der Mobilitätswende zur Bewältigung der Klimakrise.

Departmentleiter Otfried Knoll war zu dieser exklusiven Veranstaltung geladen und konnte aus erster Hand Informationen über die österreichische Investitionsstrategie im Rahmen des EU Recovery Plans gewinnen.

Investitionen in klimafreundliche Mobilität

Infrastrukturministerin Leonore Gewessler wies darauf hin, dass der EU-Recovery-Plan vorsehe, dass keine klimaschädlichen Investitionen finanziert werden dürften, also etwa keine Flughäfen oder Kohlekraftwerke. 

"Das ist eine Vorgabe der Europäischen Union", so Gewessler die drei Investitionsschwerpunkte nannte: Investiert wird in den Umstieg auf klimafreundliche Mobilität, 850 Mio. Euro sind für diesen Bereich vorgesehen. Außerdem in die Energiewende und Dekarbonisierung, die "Klimafitness unserer Industrie“.

Das sichere auch Arbeitsplätze, 350 Mio. Euro sollen österreichweit in die Maßnahme fließen. Ebenso in den sorgsamen Umgang mit Ressourcen und Artenvielfalt.

Bis Ende April mussten die EU-Staaten ihre Pläne für das Geld aus dem 750-Milliarden-Euro-Programm bei der EU-Kommission einreichen. Derzeit prüft die Behörde die Vorhaben auf die Finanzierungsziele für Grünes und Digitales.

Zukunftsthema Bahntechnologie und Mobilität

Die Studiengänge Bachelor Bahntechnologie und Mobilität und Master Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen an der FH St. Pölten werden vor dem Hintergrund der Klimakrise und der in der Veranstaltung wieder bekräftigten Mobilitätswende immer stärkere Bedeutung gewinnen, ist Otfried Knoll überzeugt: 

„Die Menschen, die diese Wende mitgestalten werden, bekommen an der FH St. Pölten schon heute die bestmöglichen Voraussetzungen dafür gelehrt. Zukünftig wollen wir hierfür aber auch neue Schwerpunkte setzen.“

Interesse? Bewerben Sie sich jetzt!

Bis 31. Mai können Sie sich für kommendes Wintersemester bewerben. 

Informieren: 

Direkt zur Bewerbung

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!
FH-Prof. Dipl.-Ing. Knoll Otfried, EURAIL-Ing.

FH-Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll, EURAIL-Ing.

Departmentleiter Studiengangsleiter Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (MA) Studiengangsleiter Bahntechnologie und Mobilität (BA) Lehrgangsleiter PT Domain Excellence Programm Standortkoordinator Lehrgang Europäische Bahnsysteme (MA) Department Bahntechnologie und Mobilität Mitglied des Kollegiums 2020 bis 2023